Frage von saitamaman, 919

Erfahrung im Geizhaus Hamburg?

Was habt ihr so für Erfahrungen mit dem Laden gesammelt ? Sehen dir girls auch in real gut aus ? Könnt ihr eine Empfehlen?
Wie läuft dort eigentlich ab wenn man reinkommt?

Danke im Voraus :D  

Antwort
von RFahren, 744

Bei Gutefrage.net bist Du für Detailfragen wahrscheinlich im falschen Forum. Hier sind Freier-Communities wie lustscout.to, bodellcommunity.com usw. hilfreicher - dort findest Du auch Erfahrungsberichte zu einzelnen Locations und  Dienstleisterinnen.

Ich war zwar schon mehrfach in Hamburg, meide dort allerdings stets Laufhäuser sowie den Straßenstrich - und auch das "Geiz" im "Geizhaus" hat mich nicht angesprochen. Berichten von Kollegen zufolge sind die Damen dort nicht unbedingt so jung und hübsch wie in den guten Clubs und auch der Service ist erst nach Zubuchung diverser Extras vergleichbar, dann aber nicht mehr wirklich günstig. Der Laden ist wie eine Bar gestaltet, auf einem Laufsteg flanieren die Damen bzw. mischen sich unter die Gäste. Getränke sind selbst zu bezahlen (6,50), die Damen lassen sich gerne zu einem Cocktail (ab 20€) einladen. Ist wie im Media Markt: Geworben wird mit "Geiz ist Geil" und ein paar "Schnäppchenpreisen" und durch die ganzen Zusatzverkäufe ist man am Ende mehr Geld los, als man eigentlich eingeplant hat... . Bezahlt wird 18.50 an die Bardame für die Nutzung des Zimmers und 20 € (plus Extras) direkt an das Girl.

Für erste Experimente mit dem dem Hamburger Paysex würde ich Dir einen der dortigen FKK-Clubs empfehlen. Spontan fallen mir Babylon, Romeo und Atmos ein. Dort bezahlst Du zwar Eintritt - meist zwischen 30 und 65 € - dafür sind aber (alkoholfreie) Getränke und Essen für den ganzen Tag inklusive. Während sich die Männer in Bademantel oder Handtuch hüllen, tragen die Girls außer High Heels kaum mehr als ein Lächeln. In den Großclubs wie dem Babylon können es an Wochenenden schon mal 100 und mehr werden. Mit ihnen kannst Du Dich in Ruhe unterhalten - ohne Getränke ausgeben zu müssen. Bei Sympathie geht man gemeinsam auf ein Zimmer. Dort kostet in den meisten Clubs die halbe Stunde Standardprogramm (Schmusen, Streicheln, Küssen, Lecken, Blasen und Verkehr) dann 50 Euro direkt beim Girl. Leider verlangen viele Girl in Hamburg - im Gegensatz zum überwiegenden Teil Deutschlands - für Zungenküsse und Französisch ohne Gummi einen kleinen Aufpreis - meist 20 €. Das Schöne an den Clubs ist, dass man dort einen kompletten Urlaubstag (die meisten öffnen schon Vormittags und sind bis 3:00 Uhr oder länger geöffnet) mit Sauna, Pool, Whirlpool, Massagen, Pornokino verbringen und 1,2,3 oder mehr Girls vernaschen kann - in angenehmer und hygienisch einwandfreier Atmosphäre... .

Im Geizhaus kostet es zwar (meines Wissens) keinen Eintritt und pro Nummer "nur" 38.50 - aber die meisten Kollegen haben berichtet, dass auch dies für den dort gebotenen Service noch zu teuer ist und teilweise vorher versprochene Leistungen nicht eingehalten wurden. In guten Clubs bezahlt man stets NACH der Nummer, was dem Gedächtnisverlust der Damen entgegenwirkt. Bevor Du unnötig Geld verbrennst solltest Du mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) lesen - da sind die verschiedenen Geschäftsmodelle unterhaltsam beschrieben... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kommentar von saitamaman ,

Danke für die sehr ausführliche Antwort:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community