Frage von BoneBuster, 239

Welche Erfahrungen habt ihr bei flüge.de mit Flugstornierungen gemacht?

Antwort
von PVaethen, 18
Flugbuchung musste storniert werden, TRAVELSTART stellt sich unwissend !!!

Habe

am 20.06.2016 drei oneway Tickets von Berlin nach Bangkok gebucht und den Flugpreis in Höhe von 912,74 € per Sofortüberweisung bezahlt.
Da kurzfristig etwas dazwischen kam habe ich zwei Tage später, nämlich am 22,06.2016 die Flüge bei TRAVELSTART sofort wieder storniert.

Daraufhin

kam

auch ziemlich prompt eine Antwort, nämlich am 24.06.2016.

Auszüge daraus:
"Die Fluggesellschaft erstattet immer nur ein Teil von den Flugtaxen. In Ihrem Fall ist der zurückzuerstattende Betrag ungefähr 60 EUR pro Person.
Wir haben Ihre Buchung noch nicht storniert. Bitte bestätigen Sie zunächst nochmals ob Sie die Buchung zu den genannten Konditionen stornieren möchten."

Diese Antwort alleine ist schon eine sehr große Unverschämtheit, da den Reisevermittlern und den Fluggesellschaften bekannt ist dass zumindest die Steuern und Gebühren, welche bei Nichtantritt des Fluges ja auch gar nicht anfallen, zurück zu erstatten sind.

Darüber hinaus existieren in der Zwischenzeit zu dieser Problematik aucheinige Urteile, wonach von den Fluggesellschaften bei rechtzeitigerStornierung sogar 95% des Flugpreises wieder erstattet werden müssen, es sei den die
Fluggesellschaft weißt an Hand ihrer Geschäftsbücher nach
dass ihr ein größerer Schaden entstanden ist.

Dieses habe
ich TRAVELSTART einige Stunden nach eintreffen der Antwortmail auch
mitgeteilt und die Stornierung noch einmal ausdrücklich bestätigt.
Darüber hinaus habe ich um die Zusendung einer Stornierungsbestätigung gebeten.

Diese

kam

dann auch am 29.06.2016, auch hier wieder Auszüge daraus:

"Wir haben Ihre Buchung mit Buchungsnummer 8GE7CY nach Ihrem Wunsch storniert.

Wir

befolgen

immer die von den Fluggesellschaften auferlegten

Konditionen,

die bezüglich des von Ihnen über uns gebuchten

Tickettarifs

gelten.

Wie

gesagt,

die Summe der erstattbaren Flughafengebühren beträgt

maximal

59 € pro Person.

Je

nach

Fluggesellschaft und deren

Rückerstattungsprozedur kann dies von 2-6

Wochen

dauern. Sobald wir die Rückerstattung erhalten, werden wir

denn Betrag auf die Kreditkarte der

Buchung überweisen."

So, jetzt waren aus den ungefähr 60,- € pro Person nur noch maximal 59,- € geworden.

Und das

alles

mit dem Wissen dass sie damit gegen geltendes Recht

verstoßen.

Stornierungen durften auch nur auf der Homepage von TRAVELSTART vorgenommen werden, obwohl der eigentliche
Geschäftspartner die Fluggesellschaft ist.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Es mag

ja

sein dass es mit TRAVELSTART eventuell funktioniert solange es keine

Probleme gibt, sollte allerdings ein Problem auftauchen ist man 

hier

meiner

Meinung nach - verraten und verkauft:

Denn gerade in dieser Situation erwarte ich die Hilfe des Vermittlers.

Antwort
von PaSan, 190

Schlechte. Eine Freundin wollte da einen Flug buchen, alles super, aber nach der Reservierung kam ne Meldung wie "wir konnten den Flug nicht endgültig für Sie buchen" oder so. Nach mehrmaligem Probieren hat die Freundin es dann aufgegeben, der Flug war ja laut denen noch nicht gebucht, und hat woanders gebucht.

Anschließend kam ne Email, dass meine Freundin den Flug gebucht und nicht gezahlt und auch nicht storniert hätte. Long story short, nachdem sie einen Anwalt eingeschaltet und noch diverse abstruse Mails von Unister (zu denen gehört fluege.de) bekommen hat, in der immer mehr Geld gefordert wurde, ist sie nach monatelangem Hin und Her da wieder rausgekommen.

Kommentar von PaSan ,

Ach ja, soweit ich mich erinnere, konnte sie den Flug gar nicht stornieren, weil er ja angeblich nicht gebucht war

Kommentar von BoneBuster ,

diese hotline kann man total vergessen.man kommt nie so richtig durch und wenn man es geschafft hat,dann sitzt da eine person was ein preis für dummheit verdient. flüge.de sind die reinsten abzocker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community