Erfahren Eltern es wenn man zum Psychologe geht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gibt es bei euch in der Schule keinen Schulpsychologen, der darf nämlich nur wenn du dein Einverständnis gibst deine Eltern informieren, ansonsten ruf einfach mal bei der Telefonseelsorge an, das ist absolut anonym und die können dir entweder gleich am Telefon helfen oder dir Adressen von anderen Einrichtungen geben, die dir helfen können.

Kopf hoch, es gibt immer einen Weg aus der Krise, auch wenn es nicht leicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch zuerst zu einem Facharzt für (Jugend-)Psychiatrie gehen zur Sicherung der Diagnose. Der kann Dir eine Psychotherapie verordnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein psychologe ist kein arzt, d.h. die krankenkasse bezahlt den nicht automatisch, dazu muss erstmal ein antrag gestellt werden. natuerlich arbeitet ein psychologe nicht ohne bezahlung. kannst du den bezahlen?

dein erster weg sollte entweder zu deinen eltern oder einer anderen erwachsenen person sein, die dich gut kennt. 

wenn das nicht geht, wende dich an eine beratungsstelle, z.b. bei der caritas oder sprich einen vertrauenslehrer an. vielleicht gibt es einen schulpsychologen bei euch, das ist dann wahrscheinlich die beste loesung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir war es so, das meine Mutter auch Gespräche mit meiner Psychologin hatte damit sie sehen konnte ob meine Probleme evtl bei meiner Mutter lagen und ganz am Anfang um von meiner Vorgeschichte zu erfahren. Meine Mutter musste glaube ich auch am Anfang was ausfüllen oder wo unterschreiben also werden sie es auf jeden Fall mitbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?