Frage von 2354cannes, 109

Erfährt die Bevölkerung die wahren Kosten der Flüchtlingsversorgung?

Antwort
von autmsen, 12

Nein. Wir erfahren außer auf Kommunalebene nie wie mit unseren Steuergeldern umgegangen wird denn die Haushalte werden nach der Kamaralistik geführt  Da gibt es Schattenhaushalte. 

Zudem sind die Zahlen oft - nun ja, nur ein Teilaspekt. Beispiel Ernährung:

Wir vernichten täglich so viele gute Lebensmittel dass wir davon alle Flüchtlinge gut ernähren könnten. 

Wie? 

Sobald eine fast ausschließlich angebotene Großpackung Gemüse;Obst und so fort beschädigt ist wird der gesamte Inhalt vernichtet. 

Viele Lebensmittel die auch am nächsten Tag noch frisch sind werden abends von den Anbietern vernichtet. 

Verschlossene Lebensmittel deren MINDEST-Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist werden vernichtet. 


Es wäre also politisch durchaus durchsetzbar per Gesetz dass alle jetzt verzehrbaren Lebensmittel dann eben abends von den Flüchtlingen die dazu fähig sind abgeholt und in den Unterkünften verteilt werden. Würden dann nur die Transportkosten anfallen. 


Dann wird wohl nie berechnet werden welche Kosten alleine deswegen anfallen weil nicht ausreichend Personal zur Bearbeitung eingestellt wurde. Es macht schon einen Unterschied ob ein Mensch nach vier Wochen nicht anerkannt und deshalb ausgewiesen wird oder nach zwei Jahren.

Weiter wird nicht einberechnet welchen Schaden wir erleiden weil die Landes-Arbeitsämter Ausbildungen sehr unterschiedlich anerkennen. Und welches Affentheater teilweise da betrieben wird. - Als Beispiel erinnere ich den Fall eines Ingenieurs aus Syrien der heute Taxi fährt. Ein Arbeitgeber wollte ihn unbedingt einstellen um dank seiner Kompetenz den Betrieb erweitern zu können, auch mehr Deutsche einstellen zu können. Das Landesarbeitsamt NRW bedrohte selbst den deutschen AG sollte er es wagen den Fachmenschen einzustellen.Seit Kohl 14 Tage Bundeskanzler war haben Arbeitsämter die Möglichkeit jene Menschen die nicht nach ihrer Pfeife tanzen für immer aus den Sozialversicherungen zu werfen. Was, natürlich, die Mehrheit der Wähler nicht die Bohne interessiert.

Dann sind da all die vielen Menschen die tatsächlich hier eine Ausbildung absolvierten nach Schulbesuch und eine Anstellung fanden. Das sind dann ja immerhin Kosten die wir getragen haben. Von denen werden seit Jahrzehnten vor allen Dingen jene dann doch noch ausgewiesen die nachweislich gut integriert sind. Früher berichtete vor allen Dingen der stern darüber. Aktuell laufen auf chance dot org mehrere Petitionen damit nicht ausgerechnet solche Menschen ausgewiesen werden. .Die Petitionen wurden jeweils von den Arbeitgebern online gestellt. 

Und dann fragst Du nach Flüchtlingen. All jene aber die sich vom Video welches von Merkel im arabischen Raum kursiert und junge Leute zu uns einlädt blendest Du aus. Letzte Woche hörte ich im Deutschlandfunk sie machen die Hälfte der zu uns Eingewanderten aus nach aktueller Erkenntnis. Die freuen sich wenn sie dann nach Überprüfung raus geschmissen werden. Denn immerhin gilt bei ihnen noch eine Einladung Und dass Merkel im Namen der Deutschen also in unser aller Namen, einlädt kann jeder Mensch online nachlesen. Steht in unserer Verfassung.

Auf Kommunalebene hat jeder dort gemeldete wahrberechtigte Person das Recht auf detaillierte Auskunft über den Umgang mit Geld. Entschied der EUGH wenn ich recht erinnere 1998. Das Urteil ist dort im Archiv zu finden.

Antwort
von TheAllisons, 41

Die wirklichen Kosten kann dir bestimmt niemand sagen, die sind überhaupt nicht bekannt. Die Zahlen werden auch ständig nach oben korrigiert. Das braucht noch etwas zeit und ist auch nicht wichtig, denn wir müssen diese Menschen versorgen, egal was es kostet, die sind nun mal hier.

Kommentar von pilot350 ,

Für die Kosten der Ernährung stellt der Staat pro Tag pro Flüchtling 8 Euro zur Verfügung. 1,30 Euro kommen als Taschengeld pro Tag hinzu. Nicht dabei sind die Kosten für die Unterbringung, Arztkosten, medizinische Hilfsmittel, Transportkosten, Übersetzerkosten, Gerichtskosten usw..

Antwort
von marylinjackson, 10

Die Kommunen kaufen Baugrundstücke und verschulden sich mit dem Wohnungsbau. Justiz, Bundeswehr, kostenlose Rechtsberatung und Gerichtsverfahren, Polizei, Feuerwehr, Sicherheitsfirmen, Catering, Verwaltung, Lehrer, Erzieher, Sporttrainer, Lehrstellen... und vor allem die steigenden Kosten im Gesundheitswesen ohne Beitragszahlung!

Welche Summen sind das? Das wissen nicht einmal Schäuble und Co.

Antwort
von XHeadshotX, 62

Bestimmt nicht. Das würde ein Erdbeben auslösen, weil es alle Europäer gleichzeitig aus den Schuhen haut...

Antwort
von LiselotteHerz, 61

Ja, steht oft in der Zeitung. Die genauen Zahlen habe ich kürzlich bei einem Arzt in der Tageszeitung "Die Zeit" nachgelesen, habe ich aber wieder vergessen. lg Lilo

Kommentar von Stratege82 ,

Jetzt schon? XD Du weißt schon, dass es Wochen, sogar Monate dauert bis ein Teil der Flüchtlinge überhaupt erst arbeiten gehen darf. Dann haben sie noch keinen Job gefunden, was auch dauert. Bis dahin kostet das alles noch Unsummen, die niemand abschätzen kann, genau schon gar nicht!

Kommentar von LiselotteHerz ,

Dort waren einzeln, mehrere Millionenbeträge aufgeführt, was uns das bislang gekostet hat bzw. wie sehr sich Deutschland (noch mehr) verschuldet hat. Schätzungen für die Zukunft waren da nicht aufgeführt. Ich habe mir das nicht gemerkt, denn was hätte ich davon? Würde das irgendwas ändern, wenn ich mir die genauen Zahlen aufschreibe? Es ist ja nicht so, was viele Menschen denken, dass uns das Geld sonst zugute gekommen wäre.

Kommentar von Stratege82 ,

Ja, dabei bleibt es aber nicht (s.o.). Es kann nur noch teurer werden.

Kommentar von LiselotteHerz ,

Das sehe ich auch so, das geht in die Milliardenbeträge.

Antwort
von ManuViernheim, 9

Die wahren Kosten erfahren wir nie.

Die Kosten werden sowieso nicht auf die Flüchtlinge umgeschlagen.

Es heißt dann: Deutschland hat

  • 10 Millonen Euro für die Straßenerneuerung ausgegeben.
  • 20 Millionen für Kindergartenplätze usw.

In Wirklichkeit ist alles für die Wirtschaftsflüchtlinge rausgeschmissen worden.

Antwort
von peterwuschel, 33

Nööö....ganz sicher nicht.....

Da weiß doch eh die linke Hand nicht , was die rechte Hand macht...

Da wird nur palavert bis zum Gehtnichtmehr.....

Aber die Bürger schaffen das schon , was die da oben angezettelt haben.

Kosten sind eh nicht vorhersehbar....ändert sich doch stündlich...

VG pw

Antwort
von Wootbuerger, 49

nein

das würde nur die Vorurteile der Rechten bestätigen und Unmut säen.

Man erfährt ja nicht mal die wahren Kosten des Berliner Flughafens.

Antwort
von Zana0607, 49

Nein. Die Bevölkerung erfährt meiner Meinung nach nicht immer die Wahrheit.

Antwort
von Strolchi2014, 44

Die Zahl weiß wohl niemand so genau. Und was, wenn du sie weißt ?

Was willst du dann machen ?

Antwort
von railan, 34

Bestimmt nicht!

Antwort
von Betago, 38

Ja klar. Wenn man Zeitung lesen kann. Aber das Geld was die kosten ist ja nicht weg. Es ist im Wirtschaftskreislauf. Und die Einwanderer werden ja in den Arbeitsprozeß eingebunden. Also sie verdienen auch und konsumieren auch.

Kommentar von Strolchi2014 ,

Wo verdienen denn die Flüchtlinge ?

Kommentar von Betago ,

Wenn sie integriert sind und einen Job haben.

Kommentar von Stratege82 ,

Das ist im Großen und Ganzen das Argument der Bundesregierung. Es bleibt abzuwarten, ob die Flüchtlinge auch wirklich diese Lücken füllen auf dem Arbeitsmarkt, die die Regierung mit ihnen zu schließen gedenkt. Andernfalls ist das Geld verloren.

Kommentar von Betago ,

Ja das ist auch meine Meinung. Ich bin deshalb ja auch Berater der Bundesregieren. Ich und Frau Merkel wir sprechen jeden Tag über diese Problematik.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten