Erektionsprobleme mit 17jaahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geh zum Arzt! Deine Eltern bekommen davon nichts mit.. Frag wenn du unsicher bist aber bei der Arztschwester nach, wie das mit Rechnungen etc. aussieht(kommt auf die Art der Privatversicherung an). Grundsätzlich gilt über den Inhalt der Untersuchung aber immer die ärztliche Schweigepflicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit 17 Jahren ohne Wissen deiner Eltern zum Arzt gehen willst, kannst du das natürlich machen. Worum es dabei geht, werden die Eltern nicht erfahren, weil der Arzt Schweigepflicht hat.

Anders sieht es aus mit der Versicherung, denn der Arztbesuch muss ja bezahlt werden und da ihr privat versichert seid, wird die Rechnung an deine Eltern gehen. Deshalb empfehle ich dir folgendes: Sag deinen Eltern, dass du mal zu einem Urologen zur Kontrolle gehen möchtest, weil du manchmal beim Pinkeln ein wenig Schmerzen hast. Deine Eltern können doch dann nichts dagegen haben, wenn du das abklären lassen möchtest.

Und der Urologe wäre auch der richtige Ansprechpartner für dein tatsächliches Problem. Am häufigen Masturbieren kann es nicht liegen, das wird dir auch der Arzt bestätigen. Es sei denn, du onanierst nur mit Hilfe von P.-Filmchen und diese haben dich mit der Zeit so abgestumpft, dass du keine Reaktion mehr dabei verspürst. Wenn das der Fall ist, dann rate ich dir vorerst ohne diese Hilfsmittel und nur mit dem "Kopfkino" zu onanieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wow...da musst du aber sehr häufig gekurbelt haben...

Mach mal für 2-3 Wochen Pause...das beruhigt sich schon wieder...nicht dass du noch auf der Eichel taub wirst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch mit Partnerin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Percy99
01.12.2016, 23:10

Ja mit Parterin vorallem

0

Was möchtest Du wissen?