Frage von promooo, 79

Erdogan folgen und erpressbar sein ODER neue Flüchtlingswelle riskieren?

Nun, in Türkei sind zzt 2 Millionen Flüchtlinge. Sollte man eurer Meinung nach Erdogan einen Korb geben, dieser wird somit alle Flüchtlinge Richtung EU loslassen ODER sollte man weiterhin erpressbar gegenüber Erdogan bleiben? Grenzen können ja nicht ohne weiteres geschlossen werden (theoretisch schon, praktisch wird es zu viel Gewalt führen)

Antwort
von JackpotJacks, 35

Den anfangs als alternativlos bezeichneten Türkei-Deal kann man getrost in der Pfeife rauchen. Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass die Balkanroute dicht ist. Herr Erdogan kann also ruhig die Flüchtlinge gen Europa "loslassen". Sobald die ersten merken, dass in Griechenland Endstation ist und dort schon lange keiner mehr in Saus und Braus lebt, wird auch keiner mehr kommen.

Kommentar von promooo ,

Denkst du? Stell dir vor, Erdogan gibt den Flüchtlingen keine Unterkunft und Keime Verpflegung mehr. Was denkst du, wie lange dauert es, bis die Flüchtlinge die EU stürmen

Antwort
von 20LeE23, 28

Für Erdogan ist das eine Win-Win-Situation.

Da Europa mit Flüchtlingen nicht gut umgehen kann (siehe Angriffe auf Flüchtlingsheime etc.) denke ich, dass Europa auf einen Deal mit der Türkei eingehen MUSS.

Sollte dies aber nicht der Fall sein und Europe darauf verzichten sollte, mit der Türkei zu verhandeln, werden weitere Flüchtlinge einwandern, was dazu führen wird, dass der Rechtsextremismus weiter ansteigt und die Deutschen mit Migrationshintergrund, ebenso eingewanderte Ausländer, vom rechtsextremistischen Terror bedroht sind.

Lange Rede, kurzer Sinn: Die Türkei und ihre Bedingungen sollten nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

Kommentar von promooo ,

So sehe ich das auch. Ich bin zwar türkischer Abstammung, jedoch kein Erdogan fan. Dennoch bin ich deiner Meinung. Der ErdoganDeal wäre mMn immer noch besser als die Folgen diesen Deal platzen zu lassen.

Antwort
von RasThavas, 26

Wenn ich das entscheiden könnte, würde ich lieber eine ganze Flüchtlingsfamilie aufnehmen, bevor ich mich vor Erdowahn erpressen lasse.

Sonst haben wir früher oder später türkische Verhältnisse, was Meinungsfreiheit betrifft. Die Meinungs- und Pressefreiheit ist eines der höchsten Güter, und darf nicht mit Füßen getreten werden.

Vor allem nicht, weil sich ein Größenwahnsinniger beleidigt fühlt, wenn er kritisiert wird.

Was kommt als Nächstes? "Merkel muss zurück treten und Petry Kanzlerin werden. Und wenn ihr das nicht macht, dann  ...."???

Kommentar von promooo ,

Ja da hast du Recht, man kann keinen Deal vereinbaren und die Regeln danach ändern. Wenn alle so denken würden wie du, gäbe es diesen Deal sowieso nicht.

Kommentar von RasThavas ,

Exakt.

Antwort
von notLiamNeeson, 36

Als Demokrat mit einem Diktator zusammen zu arbeiten ist nie richtig denke ich. Gegen die Arabischen Flüchtlinge habe ich persöhnlich nicht viel einzuwenden. Dann eher gegen die Nordafrikaner die sich einfach nicht an unsere Regeln halten. Und IS Kämpfer kommen so oder so ins Land wenn sie das wirklich wollen. Also ich würde nicht vor Erdogan auf die Knie gehen und lieber riskieren das die Flüchtlinge mich überrennen.

Kommentar von promooo ,

Eindeutiges Statement, danke! Wobei ich mich Frage, warum die Nordafrikaner überhaupt Asylrecht haben...es ist dort so ingefährlich, dass es dorthin keine Reisewarnungen gibt und ich Urlaub machen kann (Reiseangebote gibts ja genug)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten