Erdgas bei 1000 bar Speichern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob das technisch machbar ist, sei mal dahingestellt, sinnvoll ist es nicht, da Methan kein ideales Gas ist und sich die Dichte bei größeren Drücken nicht mehr entsprechend erhöht. Dies gilt für die übrigen enthaltenen Gase um so mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sollte technisch kein prinzipielles Problem darstellen. Auch die Joule-Thomson-Inversionstemperatur des Methan ist hoch genug, dass sich bei Lecks die Temperatur nicht spontan erhöht.

Allerdings scheint es günstiger zu sein, das Erdgas durch extreme Abkühlung zu verflüssigen, als es durch extrem hohen Druck zu verdichten. (Erdgastanker transportieren verflüssigtes Erdgas)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch ist das möglich, technisch aber kaum sinnvoll. Die Behälter, die 1000 bar Druck aushalten, wären extrem dick und schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?