Frage von reaver764, 38

Erbstreit Motorrad?

Hallo zusammen, habe folgendes Problem: Habe 1993 von meinem Vater ein Motorrad gekauft, leider ohne Kaufvertrag bzw.kann Ihn nicht mehr finden, weiß nicht mal wirklich ob wir je einen gemacht haben. Nach 23 Jahren ist er jetzt verstorben und obwohl ich lückenlos als Halter eingetragen bin in und Brief und Schein habe fordert die Liebe Verwandschaft nicht die Hälfte des Wertes sondern sogar die Herausgabe. Kenne inzwischen d Problematik zwischen Halter und Eigentümer, dessen ich mir nie bewusst war. Muss icvh einen Anwalt konsultieren ?

Antwort
von derhandkuss, 18

Jetzt frage ich mal ganz banal zurück - wie alt ist das Motorrad? Das sollte inzwischen sicher mindestens 25 Jahre, wenn nicht älter sein. Wie viel Kilometer gefahren? Welchen Wert hat das Zweirad (überhaupt) noch?

Gehst Du zu einem Anwalt, bist Du sehr schnell mehrere hundert Euro für seine Dienste los. Frage ist, welchen Gegenwert hat hier das Motorrad? Macht es also finanziell Sinn, über einen Anwalt für das Motorrad zu kämpfen?

Antwort
von reaver764, 18

Hallo, 

danke für die rasche Antwort. Alter des Motorrades 64 Jahre Wert ~ 9000 €

Das Schreiben kam vom Anwalt, und das ist nicht das einzige Motorrad. Sie beanspruchen beide, wobei bei dem hab ich vor anderthalb Jahren einen Kaufvertrag abgeschlossen, aber ich denke da es unter Marktwert  verkauft wurde wittern die den großen Reibach.Haben keinen Führerschein und eigentlich auch keine Geldnot.   

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community