Frage von ragnaroeck, 18

erbschein einholen lassen durch rechtsanwalt/notar?

es geht um den nachlass meiner verstorbenen tante ,diese hatte ihr testament hand geschrieben bei ihrer steuerberaterin hinterlegt zu lebzeiten.nach den tod meiner tante sollten 5 erben (meine geschwister und ich) Einen geldbetrag sowie den verkauf ihres haus zu 5gleichen teilen bekommen.man sollte meinen die sache wäre ruckzuck erledigt von wegen.es sind 3rechtsanwälte und 1 notar mit der sache vertraut.es gab auch keine benachteiligungsstreite oder anfechtungen gegen das testament.mittlerweile klüngeln die anwälte nächsten monat genau 1jahr mit diesen fall herum.außer das gegenseitiger briefverkehr mit unnützen scheiß dabei raus kommt.tut sich gar nichts den benötigten erbschein zu bekommen um das haus verkaufen zu können und die sparkonten auf zu lösen.die nebenkosten fürs haus werden derzeit von den sparkonten bezahlt.wenn das soweiter geht wird vom erbe nichts über bleiben.meine frage hierzu wie kann ich die sache für uns glücklich und schnell zu ende bringen? s

Antwort
von imager761, 11

Weswegen sind hier Rechtsanwälte betraut? Als testamentarisch Erbberechtigte bildet man einen Erbengemeinschaft und regelt den Nachlass einvernehmlich.

Lässt eine Grundbuchberichtigung mit fünf neunen Miteigentümern kostenfrei vornehmen, schliesst notariellem Kaufvertrg mit dem aiserwählten Erwerber, bestimmt hierin die  fünf Konten der anteiligen Kaufpreiszahlung und kann hierüber sogar einem Mitglied Vollmacht erteilen, für die anderen mit  Notarvertrag zu unterschreiben.

Allenfalls manche Bank will sich - dann aber auf eigene Kosten - mit einem Gesamterbschein absichern, um Konten auflösen zu lassen.

Noch einmal: Wer hat hier Rechtsanwälte betraut?

G imager761

Antwort
von SquadStein, 7

Die Kosten des Erbscheinsverfahrens kannst Du hier berechnen: https://www.erbrecht-papenmeier.de/kosten/erbscheinsverfahren.php

Eigentlich sollte sich dadurch der Nachlass nicht aufbrauchen, es sei denn es wird nach Zeithonorar abgerechnet.

Antwort
von sergius, 7

1. Sollten Sie erst mal lernen, Sätze ordentlich zu gliedern, Punkte und Kommata zu setzen, damit man überhaupt verstehen kann, was Sache ist.

2. Mit Ihren "Informationen" lässt sich absolut nichts anfangen. Schließlich werden in dem "Sch ..." , den die Anwälte angeblich verzapfen, Sachargumente angeführt worden sein, aus denen man entnehmen kann, aus welchem Grund es nicht so einfach zu gehen scheint, wie es richtig durch imager beschrieben worden ist. Aus Jux und Tollerei werden hier wohl kaum Streitigkeiten ausgefochten; es muss schon etwas vorliegen, was der Imager-Lösung im Wege steht. Wenn das nicht hier gesagt wird, kann es keine Ratschläge für Sie geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten