Frage von Utz2504, 60

Erbschaftssteuer abgeschafft?

Bin ich bekloppt oder was ist los? Nur noch 2% der weiter vererbten Unternehmen müssen Erbschaftssteuer zahlen???

Lobbyisten am Werk?

Schreibt mal eure Meinung. Kann das gut gehen?

Antwort
von voayager, 28

Es tobt einen Klassenkampf von Oben, also ein Krieg Reich gegen Arm, mit der Folge, dass die Sozialleistungen immer mehr abgebaut werden. Dies hat nun in Tateinheit mit der vorherrschenden Lohnstagnation zur Folge, dass die Schere besonders in Deutschland, zwischen Arm und Reich immer mehr auseinanderklappt. Es gibt keinen Staat in Westeuropa, ausgenommen Portugal, wo die Vermögensverteilung so ungleich ist wie hier in dieser Schmuddelrepublik.


Antwort
von tryanswer, 35

Das sind immer noch 2% zu viel. Bleibt nur zu hoffen, das die Erbschaftsteuer bald gänzlich und ersatzlos abgeschafft wird.

Antwort
von 1988Ritter, 16

Das mit der Erbschaftssteuer stimmt in der Form nicht.

Bei der Vererbung von Konzernanteilen gibt es tatsächlich diverse Möglichkeiten um die Erbschaftssteur zu umschiffen. Bei mittelständischen Unternehmen ist dies jedoch in der Form nicht möglich.

Was sich jetzt nachteilig zur Erbschaftssteuer auswirkt, dass man seit den 90iger Jahren die BRD in einen Verwaltungsstaat mit Konzernwirtschaft umbaut, und der gesamte Mittelstand platt gemacht wird.

Wen Du also die Lobbyisten suchst, dann schau in die Verknüpfungen Konzern und Politik.

Antwort
von musso, 30

die AfD will die Erbschaftssteuer ganz abschaffen...

Kommentar von IchbinPanne ,

desshalb ist sie auch supergut

Kommentar von musso ,

dachte mir schon dass du aus der rechten Ecke bist

Kommentar von IchbinPanne ,

dachte ich mir schon, dass du aus der der linken ecke bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten