Frage von Annika170185, 57

Erbrecht Stiefkinder und gemeinsame Kinder?

Meine Schwiegereltern stehen im Grundbuchamt mit jeweils 50%. Beide waren schon einmal verheiratet und haben jeweils 2 Kinder mit in die Ehe gebracht. Mein Mann ist das gemeinsame Kind meiner Schwiegereltern.

Haben die Stiefkinder einen Anspruch auf den Anteil ihrer Eltern, falls einer der beiden versterben sollte oder würde der Anteil nur an meinen Mann gehen.

Antwort
von sergius, 31

Die "Ratzenlady" hat das richtig beantwortet: Jedes Kind des jeweiligen Schwiegerelternteils, sei es aus früherer oder bestehender Ehe oder sei es nichtehelich gehört zu unter sich gleichen Anteilen zu dessen gesetzlichen Erben; die Kinder des anderen Ehepartners aus früheren Ehen oder nichteheliche haben dagegen kein Erbrecht. Also: Wenn der Schwi-Vater als erster Ehepartner verstirbt, würde dessen Nachlass, also auch der 1/2-Anteil am Haus, zur Hälfte an seine Witwe fallen (also 1/4 vom ganzen Haus)  und die andere Hälfte zu je 1/3 (=  1/6 vom ganzen Haus) an seine beiden erstehelichen Kinder und sein zweiteheliches, also Ihren Ehemann. Entsprechendes gälte beim Erstversterben der Schwi-Mutter. 

Wenn dann der zweite Schwi-Elternteil verstirbt, fiele dessen dann bestehender 3/4- Anteil am Nachlass des Erstverstorbenen, also auch am Haus, zu gleichen Anteilen an seine jeweiligen drei Kinder; die erst-ehelichen Kinder des anderen Schwi-Elternteiles würden hier nicht Erben werden, weil sie ja mit dem Erstverstorbenen nicht verwandt sind. Hört sich recht kompliziert an, ist es aber in praxi nicht, wenn man sich den Grundsatz merkt, dass gesetzliche Erben nur Verwandte (zuerst Abkömmlinge) des Erblassers sowie dessen Ehepartner(in) werden.

Was Ratzenlady nicht geschrieben hat, wohl weil sie die Kenntnis bei Ihnen vorausgesetzt hat, ist:  Die Schwiegereltern können durch ein Testament die Erbfolge nach ihrem Belieben anders regeln, also auch Kinder von der Erbfolge ausschließen oder beschränken usf.  Nur: Ein enterbtes Kind hätte, so schreibt es das Gesetz vor, beim Tod seines (leiblichen) Elternteils einen sogen. Pflichtteilsanspruch gegen die Erben. Es handelt sich dabei um einen Geldanspruch in Höhe der Hälfte des Wertes seines gesetzlichen Erbteils, dessen Geltendmachung natürlich im Belieben des enterbten Kindes stünde.  

Falls Zusatzfragen entstehen, melden Sie sich bitte.


   

Antwort
von imager761, 21

Selbstverständlich beerben nach der gesetzlichen (!) Erbfoilge die leiblichen oder adoptierten Kinder ihre Eltern; § 1924 I BGB.

Dein Mann teilt sich also neben dem längstlebenden Ehegatten jeweils mit zwei (anderen) Geschwistern die Hälfte des Reinnachlasses seiner Mutter und den seines Vaters.

Er wird also zweimal zu je 1/6 automatisch Miterbe einer Erbengemeinschaft, § 1922 BGB.

Es sei denn, Vater und/oder Stiefmutter verfügen per (gemeinsamen) Testament oder Erbvertrag abweichend und setzen ihn und/oder Geschwister auf den  Mindestanspruch Pflichteil zu 1/12 in Geld.

G imager761

Antwort
von ratzenlady, 29

Alle Kinder sind gleichermaßen erbberechtigt vom leiblichen Elternteil.

Sprich, jeder Elternteil hat 3 leibliche Kinder. Heißt, die 50% Haus pro Elternteil würden jeweils auch 3 Teile aufgeteilt werden.
Würde ein Elternteil versterben, würden dessen 50% durch 3 Kinder geteilt werden.
Würden beide Elternteile versterben, würden die 100% durch 6 Kinder geteilt werden, wobei dein Mann dann 2 Anteile bekommen würde (einmal Kind von Elternteil A und einmal Kind von Elternteil B).


Ich hoffe, das war verständlich formuliert.
viele Grüße

Kommentar von imager761 ,

Ergänzung: Nicht nur leibliche, auch etwaig adoptierte Kinder besäßen gleiches Erbrecht: In Patchworkfamilien keine seltene Gleichstellungsabsicht zueinander.

Korrektur: Auch in einer Ehe bleiben Vermögen der Eheleute getrennt voneinander; unterschiedliche Vermögensentwicklungen werden durch pauschalierten Zugewinn kompensiert: Die 4 Kinder erben also nicht 1/4 des Gesamtnachlasses, sondern jeweils ein Drittel dessen, was ihr Elternteil hinterliess.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten