Frage von gigo2, 35

Erbrecht, Anwalt schickt Rechnung vor Auszahlung des Erbes, ist das legitim?

Guten Tag ihr lieben,

Ich bin momentan in eine Erbschaft verwickelt und da ich zu Beginn noch minderjährig war, wurde mir ein Vormund in Form eines Anwalts zugestellt. Alles schön und gut sie läuft und die Aufzählung folgt hoffentlich dieses Jahr.

Nun hat mein Anwalt der telefonisch und schriftlich sowieso noch nie erreichbar war, mir eine Rechnung geschickt vor Abschluss der Falles.

Meine erste Frage, ist das legitim? Und außerdem wird in diesem Brief ein völlig anderer Erbschaftsbetrag aufgelistet, dementsprechend ist auch seine Provision die prozentual festgelegt ist höher, wie kann das sein?

Liebe Grüße

Antwort
von Kuestenflieger, 19

damit wenden sie sich mal ans gericht und entziehen dem $$$$$juristen das mandat .

Antwort
von WissensWisserDe, 25

Könnte sein das er sich versehen hat und der Brief an jemand anderes gehen sollte...... Fahr am besten mal zu dem Anwalt hin und klär die Sache persönlich.

Antwort
von Tronje2, 16

Im Prinzip kann er die Bezahlung verlangen, denn sein Mandat als Vormund ist, mit deiner Volljährigkeit beendet.

Wenn Klärungsbedarf besteht, dann nur schriftlich mit dem Anwalt und mit Fristen.

Du gehst aber besser zum Vormundschaftsgericht und fragst wonach sich die Anwaltsgebühren für einen Vormund richtet.

Du hast ihn ja nicht zum Vormund bestellt sondern das Gericht. Nach meinem Wissen richtet sich das nicht nach der Höhe der Erbschaft. Ausgenommen du hast ihm als Volljähriger eine Vollmacht erteilt.

Wenn dir das Gericht nicht helfen kann, dann rufst du die Anwaltskammer an und fragst nach den Gebühren die ein Anwalt verlangen darf wenn er Vormund ist.

Es gibt auch im Net eine Gebührenordnung für Anwälte. Da müsstest du dich mal durcharbeiten. MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten