Frage von NicoleU, 67

Erbpacht - wer zahlt den Notar bei Erhöhung?

Ich habe ein Haus, das auf einem Erbpachtgrundstück steht. Nun wurde nach vielen Jahren der Betrag angepasst.
Es ist nicht viel und ich Zahl auch mehr, aber ich finde es nicht richtig, dass ich zum Notar gehen soll, damit der neue Betrag ins Grundbuch eingetragen wird. Wenn die erhöhen möchten, wieso soll ich dann die Kosten dafür tragen und mich auch noch selber darum kümmern!

Ist es rechtens was die verlangen?

Antwort
von lesterb42, 51

Muss sich aus dem Erbbaurechtsvertrag ergeben. Ggf. den Erbbaugeber anrufen und nach der genauen Fundstelle fragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community