Frage von Raupidu, 52

Erbgut der Fische?

Ich halte nun schon seit längerem Guppys, und wie es bei den Lebendgebärenden nun mal so ist, kriegen auch meine Guppys genug Nachwuchs.Ich will meine Fische/Guppys keines Weges züchten, doch Frage ich mich wie es den mit dem Erbgut aussieht.Damit meine ich lediglich die Färbung, dass Zeug mit x und y XD.Gibt es da draußen jemanden der sich da gut auskennt?Bitte eine genaue Schilderung welche Chromosonen dominanter sind usw.!Danke im vor aus!😄

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik, Aquarium, Fische, 25

Hallo,

was sich wie dominant vererbt, kann ich dir hier auch nicht schlussendlich erklären. Dazu ist die Genetik viel zu vielschichtig.

Und wirklich "genreine", also farbreine Guppys wirst du eher nicht bekommen.

ABER: Wenn Guppys sich im heimischen AQ immer weiter vermehren und immer nur miteinander vermehren, dann wirst du bald feststellen, dass der Nachwuchs immer farbloser wird und vermehrt Verkrüppelungen an den Wirbelsäulen auftreten werden.

Das sind dann die Folgen der Inzucht. Ansonsten muss man immer wieder für frisches Blut sorgen, also immer mal Weibchen und Männchen von anderen Aquarianern übernehmen oder dazu kaufen.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Raupidu ,

Ich habe ein kleines Aquarium, also auch nicht viele Guppys.Ich habe nur 1 Männchen und 3 Weibchen(Es waren 4, aber eines war recht alt, bekam 50 Babys in einem Zug, wurde sehr dünn und starb 😢).Das heisst, ich könnte für 1 neues Weibchen, oder 1 neues Männchen sorgen.Männchen haben natürlich eine schönere Farbenpracht, aber Weibchen waren vom gesamten vielleicht besser.Aber ob ich für neue Guppys sorgen werde weiß ich nicht.Ich habe nähmlich vom verstorbenem Guppy noch ein Weibchen da, was schon ziemlich groß ist.Ich will nicht das es zu viele werden.Noch kann das Männchen sich zwischen 3 Weibchen entscheiden, dass Männchen hat auch eine schöne rot-weiß Färbung, aber die Inzucht stellt trotzdem noch ein Problem da, ich will ja keine verktüppelten Fische.Was kann ich tun?

Kommentar von dsupper ,

Noch kann das Männchen sich zwischen 3 Weibchen entscheiden,

Das ist nett ausgedrückt - lol - funktioniert aber in der Praxis nicht, denn was wird passieren: das Männlein befruchtet alle 'Weibchen!! Und somit kannst du dich über eine Jungfischschwemme freuen.

Und schon beim nächsten Wurf befruchtet dann der Vater seine Töchter, die Söhne ihre Schwestern - das Drama nimmt seinen Lauf.

Viel größeres Problem wird die Unterbringung des Nachwuchses sein, denn Guppys wird man nur sehr sehr schlecht los.

Kommentar von Raupidu ,

Ich habe schon oft Nachwuchs bekommen.Den werde ich auch leicht los.In der Schule und auf der Arbeit meiner Eltern gibt es welche die Guppys haben wollen.Auch unsere Nachbarn haben schon welche genommen.4 Stück ziehe ich gerade seperat in einem neu gekauften Baby Becken groß, es sind nur Weibchen.Das Problem liegt bei mir ehervda drin das diese Guppys bald keiner mehr haben will, da sie qualitativ schlechter werden.Wie kann ich das halbwegs verhindern?

Kommentar von dsupper ,

Leider kann man gar nicht verhindern, denn da Guppys Vorratsbefruchter sind, bekommen die Weibchen, selbst wenn man sie von den Männlein trennt, noch bis zu 10 weiteren Würfen.

Antwort
von Grobbeldopp, 25

Wohow, das kann man nicht so schnell erklären. Es gibt aber haufenweise Bücher dazu.

Kommentar von Raupidu ,

Okay, ich schaue mich da dann mal um

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community