Frage von safur, 24

Erbengemeinschaft - Probleme?

Ich brauche bitte mal Eure Hilfe. (geht nicht um mich selbst!)

Es geht um eine Erbengemeinschaft, Haus, Länderrein, eine Wohnung die vermietet wird. Im Detail geht es hier nur um die Wohnung. Die andere Partei (Verwandtschaft) hat 25% Anteil . Die Heizkosten waren relativ hoch. Jetzt kam die schlaue Mieterin um die Ecke und meint, man hätte die Wohnung nie vermieten dürfen :) Es fehlt die Unterschrift von der Erbengemeinschaft. Das ist grundsätzlich richtig. Weil sich die andere Partei (Verwandtschaft) natürlich nie bemüht hat. Sie hat allerdings den Anteil der Miete erhalten. Der Mietvertrag läuft auf meine Partei! (Bekannte)

Da nun die Mieterin die Vollmacht sehen möchte, stellt sich die andere Partei (25% Anteil) quer. Hat wohl Angst :) Möchte die Auflösung der Erbengemeinschaft. "Unverständlicherweise" Also ehrlich! Ich meine es wurde nur höflich nach einer Vollmacht gefragt um die Wohnung zu vermieten.

Ich meine! - der Vertrag wäre somit nichtig. Sie (Bewohnerin) kann froh sein dort leben zu dürfen, so dämlich das klingt!

Nachdem sich nun die andere Partei (Erbengemeinschaft) doof stellst - kann man die verpflichten? Kann man sagen - ok ich werfe den Mieter raus, du kümmerst dich? :)

Sie stellt einfach mal eine Zahl in den Raum, möchte ausgezahlt werden. Ich finde das pers. ungerecht, weil meine Partei sich bislang immer um die Whng und die Nachmieter gekümmert hat. Die Leistung sollte man auch sehen.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo safur,

Schau mal bitte hier:
Besitz Erbengemeinschaft

Antwort
von huldave, 20

Du kannst sie auszahlen, dann hast du deine Ruhe.
Wie hoch die Summe sein soll, hängt von einigen Faktoren ab.
Lasse dich dazu von einem Anwalt beraten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten