Frage von Pegebu, 69

Wurde das Erbe falsch geteilt?

Meine Mutter hatte ein Sparbuch mit 15000€.Wir sind drei Geschwister.Mein Bruder hatte letztes Jahr einen Engpass und hat sich 1000€ davon geliehen.Nun ist meine Mama im November gestorben, bevor er den Betrag zurück zahlen könnte.Jetzt bekamen meine Schwester und ich je 4500€,mein Bruder 3500.Einen Restbetrag belassen wir noch für Grabstein usw.Er behauptet nun,es sei falsch geteilt,denn wenn die 1000 geliehenen Euro mit geteilt worden wären,bekäme er davon noch auch noch 333,33.Es ist schrecklich,um Geld zu streiten,aber so ist es meistens.Wie kann ich ihm die Rechnung am besten erklären?

Antwort
von sassenach4u, 6

Das passt nicht. 15.000,-- waren da, 1.000,-- hat er sich davon geliehen, dann wären nur 14.000,-- zum Verteilen gewesen. 

Er hätte die 1.000,-- zurückzahlen müssen, dann wäre die Erbsumme 15.000,-- gewesen und jeder hätte 5.000,-- bekommen.

Expertenantwort
von ichweisnix, Community-Experte für Erbe, 27

Entweder ist der Bruder Miterbe, dann ist eine Teilung nur einvernehmlich mit den Bruder möglich, oder er ist eben kein Erbe. Es gibt natürlich noch eine Unzahl vom Möglichkeiten, die sich ergeben, wenn der Erblasser eine letztwillige Verfügung erlassen hat.

Ohne Einzelheiten zu kennen kann Ihnen aber natürlich Niemand eine Antwort geben.

Kommentar von Pegebu ,

Sorry,ich habe keine Einzelheiten dazu geschrieben. Also,auf dem Konto meiner Mutter waren 15000€.Wir sind drei Geschwister. Mein Bruder hatte letztes Jahr einen Engpass und hat sich davon 1000€ geliehen.Nun ist meine Mama im Winter gestorben,bevor er sein Darlehen zurück zahlen konnte.Jetzt bekam meine Schwester 4500€,ich bekam 4500€ und mein Bruder 3500€, da er ja schon 1000 hatte.Einen Restbetrag haben wir belassen für Grabpflege usw.Nun behauptet er,wenn er die 1000€ zurück bezahlt hätte,hätte man sie auch noch durch drei teilen müssen,ihm würden nochmal 333,33€ zustehen.Ich kann erklären wie ich will,er beharrt auf seiner Ansicht,weniger bekommen zu haben

Antwort
von Dea2010, 15

Verweise den Bruder an einen Erbrechtsanwalt und gut ist.

Sind die Schulden des Bruders denn nachweisbar? Existiert dazu was schriftliches? Das wäre wichtig für den Anwalt!

Kommentar von Pegebu ,

Ja,wurde mit Schuldschein gemacht

Antwort
von Flimmervielfalt, 47

Das können wir doch nicht wissen, was ihr da für ne Fledderei veranstaltet. Zu wenig Infos.

Kommentar von Pegebu ,

Sorry,Einzelheiten stehen jetzt oben

Antwort
von WetWilly, 43

Klare Frage, klare Antwort: Vielleicht!

Antwort
von ArminSchmitz, 37

Ohne irgendwelche Einzelheiten zu kennen kann man keine Antwort darauf geben.

Kommentar von Pegebu ,

Sorry,ich habe die Einzelheiten jetzt kommentiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten