Frage von Susanne2702, 183

Erbe ausschlagen ohne Mitteilung vom Amtsgericht?

Ich wollte heute zum Amtsgericht gehen um das Erbe meines Onkels auszuschlagen. Nun habe ich jedoch festgestellt, dass ich den Brief (also der, der mich über das Erbe informiert hat) nicht mehr finde. Außerdem fällt der Wohnort meines Onkels (somit das zuständige Nachlassgericht) mit meinem Wohnort auseinander.

Stellt das nun ein Problem dar, wenn ich ohne die Mitteilung versuche das Erbe auszuschlagen oder muss ich mir den Brief erneut senden lassen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Erbrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von marcussummer, 173

Du kannst auch zur Geschäftsstelle des Nachlassgerichts gehen und dort die Ausschlagung protokollieren lassen. Wäre hilfreich, wenn du das Aktenzeichen hättest oder zumindest den Namen des Erblassers kennen würdest.

Antwort
von Ronox, 139

Du kannst sofort ausschlagen, sobald der Erbfall angefallen ist. Einen Brief musst du dazu nicht abwarten. Örtlich zuständig für die Ausschlagung ist auch dein Amtsgericht (Nachlassgericht). Das ist also kein Problem.

Kommentar von Susanne2702 ,

Vielen Dank! :)

Antwort
von Royce, 157

Also wichtig wäre zumindest das Aktenzeichen vom Nachlassgericht. Meiner Meinung solltest du damit nicht zu lange warten, da ab einer best. Frist das Erbe automatisch als angenommen zählt

Kommentar von Susanne2702 ,

Hab noch 2 Wochen^^ 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten