Frage von PinkBird1995, 303

Er will Sex und ich nicht. Was sollen wir tun?

Mein Freund und ich haben vor fast neun Monaten unsere kleine Tochter bekommen. Seitdem hatten wir erst einmal Sex (vor etwa vier Monaten)... Er will jeden Tag Sex und jeden Abend nervt er mich damit. Er befummelt mich immer und ist der Meinung, dass ich davon Lust bekommen muss. Es ist aber nicht so... das ist komplett anders als vor der Geburt. Ab und zu habe ich mal nachgegeben, aber es hat höllisch weh getan, weil ich so verkrampft war, weil ich keine Lust hatte... wir haben es dann gelassen, aber er hatte kein Verständnis, sondern war sauer... Das schlimmste was er bis jetzt gemacht hat, war, dass er mir Vorwürfe gemacht hat und gesagt hat, dass ich nicht mehr normal wäre :( ich habe danach geweint. Während ich weinend neben ihm lag, hat er einen Ständer bekommen und hat sich einen runter geholt und dann hat er mich gefragt, ob ich ihm helfen will... während ich geweint habe :( Wie können wir dieses Problem lösen? Bitte helft uns!

Antwort
von lillian92, 164

Ich würde ihm klipp und klar sagen, dass er durch sein Verhalten keine Lust bei dir auslöst, sondern eher den Widerwillen deinerseits fördert.

Redet darüber. Das klingt für mich danach, als würde in eurer Beziehung mehr nicht stimmen, als nur fehlender Sex…

Antwort
von haufenzeugs, 46

es klingt so, als hättest du mit ihm abgeschlossen. ich kenne das selbst auch. nach der geburt des zweiten kindes habe ich monatelang keinen sex mit dem vater der kinder haben wollen. weder hatte ich das bedürfnis danach, noch wollte ich das er mich anfasst. das war der anfang vom ende der beziehung und irgendwann habe ich ihm erklären müssen das ich seit der geburt keinen funken mehr für ihn empfunden hatte und er nicht  mehr als ein großer bruder für mich war. wir haben dann die beziehung beendet. das passiert und kommt aus heiterem himmel. entweder redet ihr bei einer paartherapie darüber oder du suchst dir zur not erstmal selber einen therapeuten und findest raus was du willst.

wenn er sich nochmal so respektlos verhalten sollte, schmeiß ihn raus aus deinem schlafzimmer.

Antwort
von Vaniz, 177

Das ist schon ziemlich traurig wenn der eigene Partner so ist.. Vielleicht kann euch eine Partnertherapie helfen? Oder du redest mit ihm Tacheles und sagst, dass es so nicht geht, wie er sich benimmt. Vielleicht sollte er auch einfach mal romantisch an die ganze Sache rangehen :)

Antwort
von BrutaleErdnuss, 96

Es ist natürlich nicht ok von ihm dich zu drängen, ich verstehe dich da. Aber seh das mal aus seiner Sicht. Männer haben ja in den meisten Fällen mehr Lust als Frauen. Wenn dann über Monate hinweg im Bett nichts läuft, obwohl das für ne Beziehung sehr wichtig ist, kann ich ihn auch teilweise verstehen. Ihr müsst euch zusammen setzen & reden. Finde raus wieso du keine Lust mehr hast und wieso die Schmerzen kommen. Und sage ihm das er dir Zeit geben soll, dass es eben nach der Geburt anders ist. Sollte er das allerdings nicht verstehen würde ich mich trennen. Aber mit Kind ist das wiederum was anderes. Wie gesagt, redet. Ich wünsche dir viel Glück und hoffe das bald alles besser wird!

Antwort
von Tops4ever, 201

Hallo, Am besten du setzt dich mit ihm in Ruhe hin und sagst ihm dass du Zeit brauchst, dass du noch Schmerzen wegen der Geburt hast und es wahrscheinlich erst wieder in ein paar Monaten funktioniert.

Antwort
von kaufi, 70

Er ist immernoch bei dir, trotz das er nur 1 mal Sex in den 9 Monaten bekam ? Sorry, so krass es klingt, aber was erwartest du von ihm ? Er kann dir den Sex nicht zumuten, da du Schmerzen hast. Du kannst aber keine Abstinenz von ihm erwarten. Also wenn der Sex so rar ist, da hättet ihr sollen schon früher reagieren.Hast du mal ärztlichen Rat eingeholt ? Ansonsten solltet ihr mal eine Therapie zu Rate ziehn.

Antwort
von Tops4ever, 122

Das ist jetzt vielleicht blöd gefragt, aber würde er dich betrügen?

Kommentar von PinkBird1995 ,

nein, weil er selbst schon mal betrogen wurde

Antwort
von HalloRossi, 91

Natürlich ist es auch ein bisschen unfair, wenn du deinen Mann immer abweist. Gehe doch einmal zum Frauenarzt und lass abklären, warum du noch schmerzen hast. Denn eigentlich sollte sich nach spätestens 3 Monaten diesbezüglich alles ergeben haben. Ansonsten denke doch darüber nach, ob du ihn so lange mit Hand und Mund glücklich machst. Natürlich war von ihn die Situation etwas ungeschickt, dass zu fragen, wenn du gerade weinst. Aber da sind Männer manchmal halt etwas unsensibel.

Kommentar von PinkBird1995 ,

Die Schmerzen sind nicht von der Geburt, sondern weil ich so verkrampft bin, weil ich keine Lust habe

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ein Mann, der in so einem Moment so ein Verhalten an den Tag legt ist nicht einfach nur unsensibel. So etwas würde mein Freund sich nie im Leben erlauben

Kommentar von HalloRossi ,

Wie bitte? Nach 9 Monate??????

Antwort
von Akka2323, 132

Rede mal mit Deinem Frauenarzt. .

Antwort
von beangato, 52

Kann es sein, dass Du Dich zu sehr an Deine Mutterolle klammerst? Oder hast Du Angst, Euer Kind könnte Schaden nehmen, wenn Ihr Sex habt?

Gebt das Kind mal zu den Großeltern. Dann macht Euch einen schönen Abend.

9 Monate nach der Geburt hat man eigentlich keine Schmerzen mehr davon.

Hab selbst 3 Kinder und weiß also, wovon ich rede.

Kommentar von PinkBird1995 ,

es sind ja auch keine Schmerzen von der Geburt, sondern weil ich so verkrampft bin, weil ich keine Lust habe

Kommentar von haufenzeugs ,

sie will ihn nicht, darum verkrampft sie sich so. sie will ihn sicher nicht mehr, wenn ein abend zu zweit da ist.

Kommentar von beangato ,

Nur, weil das bei Dir so war, musst Du nicht von Dir auf Andere schließen.

Antwort
von Tomy31, 86

Das einzige was euch zusammen hält ist eure Tochter. 9 Monate ist echt ne lange zeit. Ohne ihn in Schutz nehmen zu wollen. Ich glaube vor lauter Sex Entzug kann Er kaum noch klar denken.

Eltern seid ihr ja, jetzt müsst ihr lernen wieder ein Ehepaar zu werden. Dazu gehört es miteinander Sex zu haben trotz Kind.

Kümmert euch um die Probleme mit Frauenarzt Gespräche und um eure Beziehung selber.

Fangt wenigstens mit Zärtlichkeiten an. Schritt für Schritt

Kommentar von HalloRossi ,

Das sehe ich auch so!

Antwort
von VeroXO, 99

Partbertherapie hilft da...Aber wenn nicht mehr geht gilt es schon als Sexuelle Nötigung.

Antwort
von Russpelzx3, 101

Der behandelt dich ja, als wärst du ein Sexobjekt. Mach ihm das mal klar. Entweder er ändert sein absolut unmögliches Verhalten oder du solltest diese Beziehung wirklich überdenken

Kommentar von howelljenkins ,

auch wenn ich sein verhalten selbst nicht besonders vorbildlich finde, kann ich schon nachvollziehen, dass eine "sexsperre" von 9 monaten frustrierend sein kann. 

sex ist nicht alles in einer beziehung, aber wenn er komplett wegfaellt, wo er zuvor dazu gehoert hat, ist das auch nicht so einfach.

ihn jetzt abzuwatschen nach dem motto "aendere dich gefaelligst" wird das problem mit sicherheit nicht loesen.

Kommentar von HalloRossi ,

Klar, nach 9 Monaten 😳. Er ist ja nicht 9 Tage nach der Geburt angekommen

Kommentar von Russpelzx3 ,

Man kann auch während der Schwangerschaft Sex haben, also wie kommst du auf neun Monate. Es geht um die Zeit nach der Geburt. Und sowas gibt ihm auch noch lange nicht das Recht sie so herablassend zu behandeln.

Kommentar von kaufi ,

Was für ein absurder Quatsch !!! Soll er Priester werden oder was ? Mag sein das deine Triebe nicht so dolle sind, aber 1 mal in 9 Monaten muss sich keiner bieten lassen sofern nicht irgendeine Krankheit dran schuld ist. Du findest sein Verhalten unmöglich ? Unmöglich finde ich den Egoismus der Fragestellerin. Sie macht es sich leicht indem sie sagt "Ich hab keine Lust".  Er ist aber derjenige  der immer leer ausgeht. Sie hätte besser Verständnis zeigen sollen und die Sache per Arzt oder Sexualtherapeut geregelt. Da würde auch ihr Mann keine Vorwürfe machen und würde sehen, das ihr was daran liegt......

Kommentar von Russpelzx3 ,

All deine zukünftigen Partnerinnen tun mir Leid, sind für dich offenbar auch Sexobjekte. Wenn man liebt, dann akzeptiert man sowas nämlich und verhält sich nicht so widerlich.

Kommentar von PinkBird1995 ,

Ich bin nicht egoistisch! Ich habe mehrere Male nachgegeben, weil er mich so genervt hat, aber wenn es weh tut, weil ich es nicht richtig will, hat das meiner Meinung nach nichts mit Egoismus zu tun!

Kommentar von Russpelzx3 ,

PinkBird, beachte diese widerlichen Typen gar nicht. Denen geht es ganz offenbar nur um das eine. Wer so notgeil ist, dass er sagt, dass man wegen sowas Schluss machen sollte, dann haben die ein Problem, nicht du.

Kommentar von kaufi ,

Nein Russp., ich habe drauf geachtet, das ich nach der gleichen obigen Erfahrung, eine Partnerin auswählte, die nicht nur in Sachen Liebe zu mir passt. Denn eines habe ich im Gegensatz zu Dir gelernt: " All die Liebe bringt auf Dauer nichts, wenn der Sex-Level der beiden Partner zu unterschiedlich ist." Das wäre, als würdest du ein Blümchensex-Liebhaber mit einer Domina verkuppeln.

Kommentar von Russpelzx3 ,

Vor dem Kind hat es doch auch geklappt, man Gott. Wieso sollte es dann nicht wieder so weden? Aber ganz sicher nicht, wenn er sich so verhält. Da hätte keine Frau Bock.

Antwort
von LordPhantom, 69

Wie wäre es mit einer Paartherapie

Antwort
von Volkerfant, 43

Gehe zu einer Partnerberatung.

Antwort
von DrDralle, 68

Wende dich an eine Partnerberatung. Du hast ein ernsthaftes Problem. Wenn du keinen Vaginalverkehr haben willst, befriedige ihn anders. Oral, Anal oder mit der Hand. Enthaltsamkeit ist selbst für katholische Pfarrer oftmals nicht machbar.

Kommentar von Tomy31 ,

Selbst die haben ihre Putzfrauen :-)

Antwort
von PinkBird1995, 102

Dann meint er ich sri zu dick und wenn er Lust hat, meint er ich wäre schön...

Kommentar von haufenzeugs ,

willst du ihn eigentlich überhaupt noch um dich haben? wie lange willst du dir sein respektloses verhalten noch gefallen lassen?

Antwort
von chrissilkan, 74

Das ist aller letzte schublade Zih aus du hast etwas besseres verdient !!!!schnell vergiss deine tochter nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten