Frage von Kenny567, 143

Er will mich deswegen anzeigen?

Hallo, ich wollte meiner besten Freundin beweisen das ihr Freund sie mit seiner Ex Freundin betrogen hat weil sie mir einfach nicht glauben wollte. So habe ich die Ex Freundin dann angerufen und mich als meine beste Freundin ausgeben diesen Telefonat habe ich mit meinem Handy aufgenommen und dann meiner besten Freundin geschickt. Ihr Freund hat dies erfahren und will mich jetzt deswegen anzeigen. Ist das möglich?

Expertenantwort
von TheGrow, Community-Experte für Polizei, 28

Hallo Kenny567,

ja es ist möglich, dass er Dich anzeigt. Es steht ihm natürlich frei zur Polizei zu gehen und die Polizei darüber in Kenntnis zu setzen, dass sie unerlaubter und strafbarerer Weise ein Gespräch ohne Wissen aufgenommen hat.

Die Polizei wird ihn dann da drauf hinweisen, dass es sich bei dem folgenden Delikt um ein sogenanntes Antragsdelikt handelt:

***************************************************************************************

§ 201 StGB - Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt

  1. das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder
  2. eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.

***************************************************************************************

§ 205 StGB - Strafantrag

(1) In den Fällen des § 201 Abs. 1 und 2 und der §§ 202, 203 und 204 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt

***************************************************************************************

Antragsberechtigt ist aber nur die Person, dessen Gespräch aufgenommen wurde.

Ist die Person dessen Gespräch aufgenommen wurde noch keine 18, kann auch sie keinen Strafantrag stellen, sondern der Strafantrag muss von den Erziehungsberechtigen gestellt werden.

Im Klartext. Die Polizei wird ihm erklären, dass sie erst dann tätig wird, wenn die Ex Freundin einen Antrag stellt und sie zwar seine Anzeige zur Kenntnis genommen haben, aber so erst einmal nichts unternehmen werden.

Aber selbst wenn die Ex Freundin einen Strafantrag stellen würde, bedeutet das nicht, dass derjenige der den Straftatbestand des § 201 StGB erfüllt hat auch bestraft wird.

In den meisten Fällen, stellt die Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen den Beschuldigten,

  • gem. § 153 StPO wegen Geringfügigkeit oder
  • gem. § 153a StPO gegen Auflagen

ein, so dass es zu keiner Bestrafung des Beschuldigten kommt.

Im Endeffekt, kostet es wenn ein Strafantrag gestellt wurde:

  • der Polizei Zeit und
  • der Staatsanwaltschaft Zeit und somit
  • den Steuerzahler viel Geld

und es kommt nichts bei dem Strafantrag rum.

Schöne Grüße
TheGrow

Kommentar von Dommie1306 ,

Was wäre, wenn die Fragenstellerin bereits wegen ähnlichen Delikten vorbestraft ist?

Worauf ich hinaus will: Ich habs geschafft einen Ersttäter wegen einer Beleidigung zu 30 Tagessätzen verurteilen zu lassen.

Hintergrund war, dass dieser Herr etwas gegen Hunde hatte und jeden Hundebesitzer der mit seinem Tierchen Gassi ging beleidigte. Ich hab mir das damals in meiner Schichtzeit als Sammelverfahren angeeignet und als mehrere belegte 185er zur Sta übersandt, mit dem Hinweis, dass er ohne juristische Konsequenzen weiter machen wird.... => Verurteilung.

Und auch wenn du zu 99,999% Recht hast ist die pauschale Aussage "es kommt nichts bei dem Strafantrag rum" nicht Allgemein gültig, wir kennen ja nicht die "polizeiliche" Vergangenheit der Fragenstellerin...

Antwort
von AssassineConno2, 49

Er kann das nicht. Aber sie kann dich Anzeigen da du gemäß 201 (1) StGB ein nicht öffentliches Wort auf einen Tonträger aufgezeinet hast. Dein eventuelles Glück an der Sache ist, dass nur das Mädchen einen Strafantrag stellen kann und nicht er. (Gemäß 205 (1) StGB).

Antwort
von selena12345, 91

Ja ist möglich da du ihre Stimme aufgenommen hast ohne Erlaubnis also kann er dich schon anzeigen

Kommentar von Kenny567 ,

Aber warum kann er mich deswegen Anzeigen ? Eigentlich könnte ja nur seine Ex mich anzeigen weil es ihre Stimme ist.. oder nicht?

Kommentar von AssassineConno2 ,

Bei fast allen Straftaten würde ich dir NICHT zustimmen...hier hast du aber Recht, ist im 205 (1)StGB auch so geregelt ;)

Antwort
von uni1234, 52

Ja das ist möglich. Das heimliche Aufnehmen eines Gesprächs ist gem. § 201 StGB strafbar (Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes).

Kommentar von Kenny567 ,

Ist auch strafbar das ich mich als meine beste Freundin ausgegeben habe?

Kommentar von uni1234 ,

Nein

Kommentar von Kenny567 ,

Danke

Kommentar von Kenny567 ,

Kann er mich deswegen auch anzeigen Oder nur seine Ex?

Kommentar von uni1234 ,

Erforderlich ist gem. § 205 StGB, dass er selbst einen Strafantrag stellt.

Kommentar von AssassineConno2 ,

@uni1234 nur SIE kann einen Strafantrag stellen ^^

Kommentar von uni1234 ,

Die Vertraulichkeit seines Wortes wurde verletzt. Daher ist er Verletzter iSv § 77 StGB.

Kommentar von TheGrow ,

Die Vertraulichkeit SEINES Wortes wurde verletzt

Ich denke Du hast die Frage falsch gelesen. Die Fragestellerin hat NICHT  mit dem Mann telefoniert! Die Fragestellerin hat geschrieben:

 So habe ich die Ex Freundin dann angerufen und mich als meine beste Freundin ausgeben diesen Telefonat habe ich mit meinem Handy aufgenommen und dann meiner besten Freundin geschickt

Somit wurde eben nicht die Vertraulichkeit SEINES Wortes verletzt, sondern die Vertraulichkeit der EX Freundin. Und dementsprechend ist auch nur SIE Antragsberechtigt und nicht er

Kommentar von uni1234 ,

Jo ihr habt wohl Recht. Das war das einzige was für mich halbwegs Sinn gemacht hätte.

Expertenantwort
von Dommie1306, Community-Experte für Polizei, 17

Hallo,

prinzipiell kann dich der Freund anzeigen wenn er auf eine Anzeige besteht, nur liegt kein Straftatbestand vor, daher wird diese Anzeige einfach nur zur Einstellung an die Staatsanwaltschaft übersandt.

Theoretisch wäre ja z.B. eine "Verleumdung" möglich, wenn es nicht richtig ist, was du behauptest.


Hingegen hast du eine Straftat gegenüber der Ex-Freundin begangen:


Strafgesetzbuch (StGB)
§ 201 Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt 1.das nicht öffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt oder2.eine so hergestellte Aufnahme gebraucht oder einem Dritten zugänglich macht.


Strafgesetzbuch (StGB)
§ 205 Strafantrag

(1) In den Fällen des § 201 Abs. 1 und 2 und der §§ 202, 203 und 204 wird die Tat nur auf Antrag verfolgt.


Solange die Ex-Freundin (bzw. ihre Eltern, wenn sie minderjährig ist) keinen Strafantrag stellt, werden auch keine Ermittlungen aufgenommen. Da kann der Freund im Dreieck springen, er hat da nichts mitzureden...

Antwort
von eyrehead2016, 61

Lass es einfach sein. Das ist ihre Sache und nicht deine. Nah nichts mehr bevor es schlimmer wird und du dir wirklich eine Anzeige an den Hals schaffst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten