Frage von naturfreundin, 174

Er will keine Beziehung wegen Vergewaltigung?

Ich war vor ca einem Jahr für etwa 3 Monate mit einem Jungen zusammen, wir haben uns dann aber getrennt, hauptsächlich weil ich ziemlich genervt war, dass er extrem schüchtern war und anscheinend überhaupt kein Interesse hatte, mehr zu tun als zu reden. Wir haben uns danach aber wieder angefreundet und ich habe wieder Gefühle für ihn entwickelt und hab ihm das auch gesagt. Er hat aber gemeint, er will nichts mehr von mir. Mit der Zeit meinte er dann er mag mich ja wirklich gern, nur fühle sich nicht reif für eine Beziehung.

Auf jeden Fall waren wir vor zwei Tagen beide auf einer Party eingeladen und er war ziemlich betrunken und ist nicht von meiner Seite gewichen. Er hat mich die ganze Zeit umarmt etc. Ich hab mich dann dazu durchgerungen ihn noch einmal zu fragen und nach kurzem zögern, meinte er könnte das nicht und erzählte mir dass er als Kind vergewaltigt wurde. Er war deswegen aber nie in Therapie und hat es auch bis zu diesem Zeitpunkt noch nie jemandem gegenüber erwähnt.

Ich mag ihn wirklich sehr und kann ihn einfach nicht vergessen. Wisst ihr ob und wie ich ihm helfen könnte? Sollte ich es gleich aufgeben oder besteht noch Hoffnung für uns?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von thlu1, 62

Du siehst ja, das er deine Nähe sucht. Du musst nur Geduld mit ihm haben und was er natürlich am wenigsten braucht ist, dass ihn jemand bedrängt.

Aber du hast auf ihn einen positiven Einfluss, sonst würde er dich nicht umarmen. Er sucht Geborgenheit und Zärtlichkeit offensichtlich bei dir.

Vielleicht gelingt es dir ja, ihn behutsam zu überzeugen, in eine Therapie zu gehen, weil ich glaube, dass es die einzige Chance ist, sein Trauma zu verarbeiten. Er muss nur das Gefühl bekommen, dass wenn er dort hingeht, dass er das für sich selbst tut (und natürlich auch, dass er wieder Beziehungsfähig wird).

Wenn du die Geduld mit ihm hast und er dir wirklich am Herzen liegt, dann halte zu ihm. Sage ihm, dass du Zeit hast und auf ihn wartest. Und vielleicht helfen seine Umarmungen ja sogar euch beiden. Ihm, weil er einen Menschen hat, wo er sich fallen lassen kann, dir, weil du seine Nähe spürst.

Antwort
von rpcmx, 66

Sei einfach eine gute Freundin und sag ihm das du für ihn da bist und wenn er noch nicht bereit ist dann warte doch und sage das zu ihm auch und zwar das du so lange wartest bist er genug vertrauen zu dir aufgebaut hat um ein Schritt weiter zu gehen :)

Antwort
von Lightman95, 52

Du könntest dich bei nem therapeuten, bei ner entsprechenden organisation die bei sowas hilft oder sowas selbst mal informieren wie man als angehöriger/freund usw damit am besten umgeht. Die leute haben erfahrung und können dir vlt die besten tipps geben

Antwort
von konstanze85, 43

Er muss das mit einem Therapeuten aufarbeiten. Du kannst da gar nichts weiter tun, um zu helfen, außer ihm diesen Vorschlag zu machen.

Antwort
von Cavo64, 18

Der braucht doch nur jemanden dem er Vertrauen kann...

Antwort
von YoungLOVE56, 31

Warum nur immer wieder das eine Thema ausgewählt wird, um rumzutrollen - ich versteh's nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community