Frage von YMFCM, 71

Er verbreitet mein Outing, ohne dass ich es möchte. Macht er sich strafbar?

Hallo,

Ich habe mich neulich einem Freund anvertraut und mich gegenüber ihm geoutet. Er verbreitet diese Neuigkeit und erzählt es weiter. Obwohl ihm gesagt wurde, dass er es zu unterlassen hat, macht er weiter. Macht er sich damit strafbar? (Verletzung der Persönlichkeitsrechte...?)

Antwort
von botanicus, 17

Toller Freund. Wie gravierend das ist, kann ich nicht beurteilen, dazu müsste man genau wissen, was Du ihm erzählt hast und wem er was weitergegeben hat. Outing kann heißen, dass Du Dich entweder nur als schwul oder aber als pädophil offenbart hast ... da gibt es noch himmelweite Unterschiede.

Was willst Du mit einer Anzeige erreichen? Jedenfalls würde ich die Bezeichnung "Freund" für ihn nicht mehr verwenden.

Antwort
von skyberlin, 44

ja, das ist Verletzung Deiner Persönlichkeitsrechte, wenn Du ihm nachweisbar Einschränkungen oder Verbote der Weitervermittlung erteilt hast. Dann könnte das strafbar sein:

Beispiel: ich bin ein Schwein, aber sag es keinem.

Weiterverbreitung mit Indentifizierbarkeit = unerlaubt und evt. strafbar.

Antwort
von Zumverzweifeln, 29

Trag es mit Fassung.

Da hast du dem Falschen vertraut.

Mit Anzeigen machst du die Sache öffentlichen- es stimmt ja, was er sagt.

Bezieh einfach keine Stellung, dann reden die Leute bald über anderes!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community