Er trägt ein Bild seiner verstorbenen Mutter tattoowiert auf seiner Brust. Hat jemand Erfahrung mit sowas und wie geht ihr damit um?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

nur sprechenden menschen kann geholfen werden. also klär das mit ihm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich verstehen. Sag ihm doch mal dass er ein Shirt oder sowas anlassen soll oder ihr vermeidet Stellungen, bei denen du seine Brust siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du solltest es auf jeden Fall mal ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Botschaft die er aussendet ist klar: Seine Mutter wird ihm immer und ewig am Herzen liegen und immer zwischen ihm und einer anderen Person sein.

Achte doch mal darauf, ob er im Alltag auch immer wieder seine Mutter, beispielsweise im Rahmen von Vergleichen oder Annahmen was sie (seine Mutter) wohl in dieser oder jenen Situation gemacht bzw. nicht gemacht hätte,  mit ins Spiel bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
15.01.2016, 09:43

Warum sollte die Mutter automatisch immer zwischen ihrem Sohn und seiner Lebensgefährtin stehen ??

0
Kommentar von ichbinkeintoast
27.01.2016, 08:06

Weil er sie sich auf die Brust tätowieren ließ da ist ein Mama komplex doch nicht auszuschließen

0

Halte deine Handy über das Bild wenn du ihn reitest. Viel Spaß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird seine Gründe haben, warum er nicht VORHER mit dir darüber geredet hat. Wahrscheinlich hat er mit deiner Ablehnung gerechnet und wollte dich vor vollendete Tatsachen stellen.

Wir sind nun seit fast 4 Jahren zusammen“ ... und nach so langer Zeit weißt du immer noch nicht, dass er ein „Muttersöhnchen“ ist? Das wird er auch bis an sein Lebensende bleiben. Schick ihn bitte zum Psycho-Doc, er leidet unter dem sogen. Ödipus-Komplex, google das Wort mal.

Hast du seine Mutter noch persönlich erlebt? War sie dir schon zu Lebzeiten ein „Dorn im Auge“? Ich kann deine Beweggründe vollkommen verstehen. Für mich wäre dieses Tattoo ein Zeichen von Respektlosigkeit dir gegenüber und ich an deiner Stelle würde ihn verlassen. Er kann auch weniger auffällig und auf andere Art und Weise seiner Mutter nach deren Ableben „huldigen“. Oh Mann, Sachen gibt‘s!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmptyCages
15.01.2016, 09:41

Meine Güte ! Überheblich bist du gar nicht, oder...? :(

Über "Respektlosigkeit" solltest eher du dir Gedanken machen !

0
Kommentar von emre1001
20.01.2016, 07:53

Mein Gott -- bist anscheinend auch eine ego Nummer die alles für sich haben will. Ist schon krass wie du ein harmloses Tattoo in eine Drama verwandelt hast. Mutter und Frau haben immer eine getrennte Stellung keines ist mit dem anderen auch nur ansatzweise konkurrenzfähig.
Ich denke du solltest
Google doch mal bitte Narzissmus und lasse dich bitte entsprechend behandeln.  

0

Ich kann das gut nachvollziehen!

Ich hatte mal ein Mädchen, das ihre verstorbene Mutter auf dem rechten Schulterblatt gestochen hatte - beim Doggy hat sich das Gesicht dann immer bewegt als würde die Verblichene mit den Augen rollen und das Gesicht verziehen.

Ich habe bei ihr dann Doggy immer gemieden - das war einfach zu krass... .

Kauf' Deinem Typen ein nettes Shirt und sag' ihm Du kannst nicht, wenn seine Mami zuschaut... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hahihohu
13.01.2016, 21:10

Das ist natürlich eine ebenfalls unglückliche Stelle und ich befürchte auch, dass ich mich da nie dran gewöhnen werde da sie - wie bei dem Mädchen auch - mich einfach direkt freundlich anlächelt, was mich voll aus der Bahn bringt ..

4
Kommentar von deepxpalexblue
20.01.2016, 20:54

Ist es gemein, wenn ich lachen muss, nachdem ich das hier lese? Ich lache natürlich nicht darüber , dass die Mütter verstorben sind, das wäre voll fies, aber diese... Folgen..............

1
Kommentar von deepxpalexblue
20.01.2016, 20:55

Also nur dass ihr das nicht falsch versteht. Ich mache mich keineswegs über verstorbene Menschen lustig, das ist ein sehr trauriges Thema. Aber diese Vorstellung, wie sich das tätowierte Gesicht verzieht und/oder euch anstarrt...

0

Ich kann dich echt gut verstehen. ich würde miich da auch schlecht und/ oder beobachtet fühlen. Mein freun hat sich meinen namen tatoowieren lassen. Ich finde das total unmöglich und vermeide es auch so gut es geht diese stelle zu betrachten.
Ich hoffe du wirst dich daran gewöhnen.. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichbinkeintoast
27.01.2016, 08:07

Dein Name ist ja was anderes als der von seiner Mutter '

0
Kommentar von Landeiii
27.01.2016, 21:53

jaa.. das bild von der mum ist die richtig verschärfte variante

0

Na, da hat er sich ja die mit Abstand dämlichste Stelle für so ein Tattoo einfallen lassen. sag ihm einfach, dass er sich ein Pflaster auf das Tattoo kleben soll, wenn er seinen Spaß haben will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hahihohu
13.01.2016, 20:52

Ich fürchte so große Pflaster gibt es nicht einmal, da es sehr groß ist und dann auch noch mit Schriftzug und Datum ..

0
Kommentar von EmptyCages
14.01.2016, 10:24

Warum "dämlich" ?

Ich könnte mir vorstellen, das die Stelle die Herznähe und somit die unvergängliche Liebe zur Mutter symbolisieren soll - passt doch ! :)

0

Ich finde das Überhaupt nicht schlimm und er muss sich für nichts schämen oder rechtfertigen!

Das ist seine Mutter sein Fleisch und sein Blut und die Frau die ihm das Leben geschenkt hat und die ihn von kleinauf bis zu ihrem Tod begleitet hat!

Ich gebührt noch viel mehr als dieses tattoo und wenn du ihn liebst respektierst du das und findest einen Weg damit "klar" zu kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amura24
20.01.2016, 01:12

Sorry * IHR

1

Licht aus oder andere Stellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verlass ihn! Das klingt sehr gestört und Mamafixiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dich immer noch voll und ganz verstehen! Würde mir wirklich genauso gehen.
Du musst ihm das wirklich sagen, obwohl man es ja jetzt auch nichts mehr machen. Leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hahihohu
13.01.2016, 20:56

Das stimmt leider, daran kann man nichts mehr ändern. Irgendwie muss ich mich damit wohl abfinden, denn sein Leben lang dabei ein Shirt zu tragen kann ich schlecht verlangen und ist auch keine Lösung .. 

0
Kommentar von ATorres9
13.01.2016, 20:57

Du wirst dich sicher bald daran gewöhnen.

1