Frage von JujuBxd, 103

Er sagt nicht "Ich liebe dich" und gibt mir die Schuld ?

Hey Leute meine Frage betrifft eine ehemalige Situation von mir..
Undzwar ich kannte einen Jungen seit 4 Jahren und wir haben uns immer sehr gut verstanden, dann hat sich über längere Zeit aber etwas mehr gebildet bis wir hinterher zusammen gekommen sind, nun habe ich gesagt das ich erst die Beziehung eingehen möchte wenn beide "ich liebe dich" sagen können ohne sich dabei schlecht zu fühlen und wenn man es wirklich erst fühlt, so lange wollte ich eben warten weil es mir richtig erschien. Im Nachhinein sagt er ich hätte ihn richtig dazu gedrängt ich liebe dich zu sagen und das er es zu früh gesagt hat und mit mir zusammen war obwohl er mich nur mochte.. Naja jetzt schiebt er halt alles auf mich.. Aber ich verstehe nicht wie ich ihn mit einem "lass uns warten" unter Druck gesetzt habe bzw ihn gedrängt habe,
Hat jemand vielleicht eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte :/
Danke:)

Antwort
von knallpilz, 34

Du hast nichts falsch gemacht. Du hast anscheinend sehr spezifische Vorstellungen von der Beziehung mit einer anderen Person, die nichts mit dieser Person zu tun haben.
Wenn also nun einer da ist, auf den diese Vorstellung nicht so passt, der dich aber mag und deshalb versucht, in diese Vorstellung reinzupassen, geht das eventuell nach hinten los.

Es ist nichts wirklich falsch daran, dass du diese Anforderung stellst, mit dem "ich liebe dich" sagen, es kompliziert die Dinge aber. Beziehungen funktionieren meist dann am besten, wenn man es einfach probiert so gut es eben geht mit der anderen Person. Und wenn es einem nicht mehr gefällt, dann lässt man es eben. Wie die Beziehung aussieht ist auch jedem selbst überlassen. Ob sie offen ist oder nicht, ob man Sex hat oder nicht, wie oft man sich sieht, etc.

Die meisten Menschen können glaube ich gar nicht beurteilen, ob sie jemanden lieben oder nicht, wenn sie ihn noch gar nicht genug kennen. Ich habe mich auch erst in meine erste Freundin verliebt, als ich schon ein bisschen mit ihr zusammen war. Vorher kannte ich sie auf bestimmten intimen Ebenen gar nicht und konnte mich deswegen wahrscheinlich noch gar nicht in sie verlieben.

Dein Freund von damals wird dich sicher gemocht haben und hat deshalb "ich liebe dich" gesagt, weil er gerne mit dir Zeit verbringen wollte, hat sich später aber sicher schlecht gefühlt, weil er sich nicht über beide Ohren in dich verliebt hat.

Kommentar von 0swordman0 ,

der letzte absatz war auch schon mal bei mir so! ich denke das kommt aber auch ziemlich oft vor!

Antwort
von Ostsee1982, 14

Man lernt jemanden kennen den man gut findet, man verliebt sich und entschließt, wenn auch die Rahmenbedingungen stimmen, eine Beziehung einzugehen. Ein "ich liebe dich" sagt man nicht bevor man eine Beziehung eingeht. Das ist ein Entwicklungsprozess über viele Monate das sich im Miteinander, im Zusammensein entwickelt. Und eine Beziehung nur davon abhängig zu machen was er sagt anstatt darauf zu achten was er tut, finde ich auch etwas seltsam aber für dein Alter wohl normal.

Das er darauf keine Lust hat kann ich auch verstehen. In dem Fall hat er es als Druckmittel empfunden. Er hatte zwei Möglichkeiten: Zu sagen "ich liebe dich" um mit dir ein Miteinander als Paar zu erleben und in dem Moment aber auch gegen sein Gefühl zu handeln oder bei der Wahrheit zu bleiben, mit dem Wissen, das wird sich noch Monate hinziehen und in dem Zeitraum kann auch noch viel passieren da ja nun jeder offiziell den Status Single hat. Sie es so, dass es einfach nicht gepasst hat und hier zu unterschiedliche Vorstellungen habt.

Antwort
von Massiimo1604, 23

Vielleicht wollte er unbedingt mit dir zusammen sein, aber hat eigentlich noch nicht genug dafür gefühlt. Das würde aber bedeuten, dass er dich angelogen hat. Aber warum er sich gedrängt gefühlt hat kann ich auch nicht verstehen... musst du ihn wahrscheinlich mal fragen. 

So wies aussieht hast du nichts falsch gemacht. Er war sich einfach nicht mit seinen Gefühlen sicher

LG :)

Antwort
von lavre1, 25

Weil sowas auf befehl zu sagen, auch wenn man sich wirklich liebt einfach doof ist für uns männer, das geht einfach nicht, dann braucht man etwas zeit, und wenn du dann schon am nächsten tag wieder damit kommst, ist es einfach zu viel für einen mann, da er sich bedrängt fühlt

Kommentar von lavre1 ,

Ich hatte da mal eine, die fragte immer: sicher? nachdem ich gesagt habe "ich liebe dich"
so sachen gehen halt einfach gar nicht 

Kommentar von JujuBxd ,

Aber ich hab ja gesagt er soll sich Zeit lassen, und wenn er sich sicher ist können wir eine Beziehung eingehen :)

Kommentar von lavre1 ,

ja aber wie oft hast du den nachgefragt und darüber gesprochen?

Kommentar von knallpilz ,

Ich glaube die meisten Menschen können sich überhaupt nicht sicher sein, ob sie jemanden lieben, bevor sie eine Beziehung eingegangen sind und den anderen dadurch erst richtig kennengelernt haben.

Manchmal muss man jemanden berührt haben, um sich verlieben zu können, oder geküsst oder Sex mit ihm gehabt haben. 

Durch diesen "Ich liebe dich"-sagen-Anspruch hältst du glaube ich viele Leute auf Distanz, die dir ansonsten gerne nahe sein würden.
Das ist so wie jemanden zu heiraten ohne mit der Person geschlafen zu haben. Vielleicht findet man raus, dass man den Sex mit dieser Person gar nicht so schön  findet und hat plötzlich gar keine Lust mehr, mit ihr verheiratet zu sein.

Antwort
von chrismagic, 24

Naja also so etwas muss absolut von alleine kommen. Und viel gibt es da gar nicht zu erklären, außer dass man erst eine Beziehung eingehen muss, damit sich mehr Gefühle entwickeln können. Irgendwann sind dann so viel Gefühle vorhanden das der Partner das von alleine sagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten