Frage von linettehxs, 63

Er ist unglücklich vergeben, ich liebe ihn?

Hey Community, ich habe ein kleines Problem mit einem Mann, das mich derzeit sehr belastet: Ich kenne meinen besten Freund jetzt schon seit meiner Schulzeit (über 10 Jahre) und bin mir seit ca. drei oder vier Jahren ziemlich sicher, dass ich ihn liebe. Wir haben uns vor einigen Jahren mal auf einer Silvesterfeier geküsst, hielten es damals aber beide für einen Fehler. Auf jeden Fall ist er jetzt vergeben, allerdings sehr unglücklich. Er weiß selbst, dass seine Freundin ihn nicht liebt und ihn betrügt, aber er kämpft trotzdem um sie, obwohl er ihr egal ist. Jedenfalls kommt es jetzt immer öfter vor, dass sie ihm irgendwelche Probleme macht und er zu mir kommt, um zu reden. Und dabei ist es jetzt bereits 2x Mal vorgekommen, dass er am Ende des Abends betrunken war. Und komplett verzweifelt, traurig und einsam. Wäre es gerechtfertigt, ihn in diesem Zustand "klar zu machen"? Ich sehe da meine besten Chancen. Sollte ich das tun?

Antwort
von FalkenRing, 40

Also da seine Freundin ihn anscheinend nicht liebt und ihn dies trotz dessen nicht sagen will wäre es kein Unding ihm die "Hand zu reichen".Du könntest ihm immer Trost bieten und ihm helfen. Also erstmal würde ich dir empfehlen abzuwarten um erstmal die ganze Sache zu "sehen". Wenn sich die Lage nicht gelegt hat dann wäre es auf jeden Fall kein Fehler ihm die ganze Sache " klar " zu mache. Das würde ihm ja auch gut tun denn er würde wissen das es so nicht weiter geht und seine aktuelle Freundin ihn ja nur ausnutzt. Wie gesagt wenn du ihm Trost bietest könnte es eventuell sein das er sich in dich verguckt =)

Antwort
von TorDerSchatten, 33

Nein, weil dir das im unbetrunkenen Zustand nichts nützen würde. Er würde immer sagen, er war nicht zurechnungsfähig.

Und es ist moralisch abgründig, sowas auszunützen

Kommentar von ResiMessi ,

Ach was ist schon moralisch und was nicht..... Aber: ich würde es ihm auf keinen Fall sagen wenn er betrunken ist... Sag's ihm an einem Tag wo er gut gelaunt ist. Anderes hast du nicht nötig. Wahrscheinlich fühlt er auch wie du. Ich bin nämlich  der Überzeugung das Mann und Frau nicht befreundet sein können. Wenn beide hetero sind.

Antwort
von linettehxs, 26

Achso : Auch noch ein großes Problem ist das Alter. Ich bin 25 und er 31 und er hält mich für zu jung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community