Frage von blackroses93, 52

Er ist nie alleine, wie sprech ich ihn am besten an?

Ein junger Mann hat mir den Kopf verdreht. Leider bin ich viel viel zu schüchtern, um irgendwie die Initiative zu ergreifen. Jetzt hab ich mir einen Plan ausgedacht, wie ich ihn anspreche, was ich zu ihm sage. Das Problem ist, dass ich ihn dazu alleine irgendwo finden muss, vor anderen trau ich mich das rein gar nicht. Er ist nur leider nie ganz allein irgendwo anzutreffen. Durch die Uni läuft er immer mit seinem Kumpel oder mit Kommilitonen oder er steht bei irgendwelchen anderen draußen beim Rauchen. Ich rauche nicht, deswegen stell ich mich jetzt nicht einfach so daneben hnd frag nach nem Feuer oder so. Wie stell ich das ganze bloß an...? Soll ich ihn per facebook fragen (da hab ich ihn als Freund)? Oder die letzten 2 Wochen, die er noch an der Uni ist, nach nem Versuch Ausschau halten? Persönlich wär mir echt lieber, da steht eine (mögliche) Abfuhr dann nicht schwarz auf weiß und ich könnte besser mit umgehen... Was mach ich nur?

Antwort
von freezyderfrosch, 26

Ein junger Mann hat mir den Kopf verdreht. Leider bin ich viel viel zu schüchtern, um irgendwie die Initiative zu ergreifen. 

Schüchternheit ist etwas, was man reduzieren und teilweise sogar weitgehend überwinden kann. Die Initiative wäre hierbei ja gerade das beste Mittel. Ohne Initiative könnte man wohl damit rechnen, in einer Komfort-Zone zu bleiben.

Jetzt hab ich mir einen Plan ausgedacht, wie ich ihn anspreche, was ich zu ihm sage. 

Das setzt dich unter Druck. 

a) Kannst du nicht überprüfen und es zu 100 % kontrollieren, ob deine Taktik aufgeht, da sie vor dem Ansprechen nie auf Wirksamkeit getestet wurde. Und natürlich auch nicht bei ihm. 

 b) Du denkst du müsstest einen besonderen Anfang abliefern. Der ist aber sehr oft schnell verflogen und man kann mit einem hinzugefügten Smalltalk sozusagen, alles so weit bringen, dass der Inhalt bei der ersten Kontaktaufnahme komplett vergessen wurde. Wichtig ist eigentlich nur, dass der erste Satz einfach sinnvoll in den Moment passt. Das kann auch ein "Hi" sein. 

"Das Problem ist, dass ich ihn dazu alleine irgendwo finden muss, vor anderen trau ich mich das rein gar nicht. Er ist nur leider nie ganz allein irgendwo anzutreffen"

Ich verstehe eigentlich nicht, wieso Gruppen als Problem gesehen werden. Höchstens als Herausforderung bei Schüchternen. Selbst von Menschen die nicht schüchtern sind, lese ich das aber immer wieder. Eigentlich ist die Gruppe selbst ja schon ein gutes Argument um ihn kennenzulernen. Wenn du ihn alleine ansprichst, wird die Wahrscheinlichkeit sehr groß sein dass er deine Interesse sofort bemerkt. Das ist zwar nicht schlimm , aber vielleicht findest du es gut, dass ich das angesprochen habe.

Wie stell ich das ganze bloß an...? Soll ich ihn per facebook fragen (da hab ich ihn als Freund)? Oder die letzten 2 Wochen, die er noch an der Uni ist, nach nem Versuch Ausschau halten? Persönlich wär mir echt lieber, da steht eine (mögliche) Abfuhr dann nicht schwarz auf weiß und ich könnte besser mit umgehen... Was mach ich nur?

Ich denke dass so viel Theorie gar nicht nötig ist, (auch wenn sie im Prinzip ein Sprungbrett für gute Ratschläge sein könnten), wenn du die ersten praktischen Erfahrungen machst. Wenn es nicht gut lief, brauchst du die Fragen nicht. Läuft es gut, brauchst du sie auch nicht.



Antwort
von Stanthemen, 49

Falls du seine Nummer hast kannst du ihn ja anrufen oder texten und sagen dass du ihn treffen möchtest dies wäre der erste Schritt.

Kommentar von blackroses93 ,

leider hab ich die nicht :/

Antwort
von KaltundWarm, 34

Über facebook kannst du aber seine Nummer bekommen, wenn er es natürlich auch will. Versuch dich mal etwas auffällig zu verhalten damit er einen Blick auf dich wirft. Auch nciht schlecht wäre es wenn du in seiner Nähe bist und ihn anschaust, wenn er zurückschaut einfach lächeln. Wirst dann schon sehen wie er reagieren wird. Trau dich einfach

Viel Erfolg und falls er keine Interesse hat, nicht den Kopf hängen lassen. Es gibt genug andere 

Kommentar von blackroses93 ,

im Seminar schauen wir uns manchmal in die Augen, ich wüsste echt gern, was er da denkt und ob er da an unsere gewisse Nacht denkt, die wir mal gemeinsam ziemlich betrunken verbracht haben... also es ist nicht so , dass uns rein gar nichts verbindet :/ wenn er mir in die Augen sieht, werd ich immer schuechtern und schaus sofort weg :/ ich muss echt versuchen,dem blick stand zu halten und dann zu laecheln :/ aber kostet echt ueberwindung :(

Kommentar von KaltundWarm ,

Auf jeden Fall! Somit gibst du ihm ein Zeichen, dass alles voran bringen kann

So schwer kann es doch nicht sein ;-)

Antwort
von Franzarnold92, 28

Am besten einfach hingehen und ansprechen. Ist doch Wurst, wer da daneben steht :)

Wenn er kein Idiot ist, wird er dich auch nicht einfach zurückweisen. ;)

Kommentar von blackroses93 ,

ich find, es ist nicht ganz egal, wer da daneben steht... er ist mit nem Dozenten gut befreundet und mit ihm immer unterwegs. und dieser Dozent ist mein Dozent :/ und die Mädels,mit denen er draußen steht, kenn ich auch alle, vor denen will ich ihn iwie nicht ansprechen:/

Kommentar von Franzarnold92 ,

Dann gehst du einfach zu ihm hin und sagst einfach "haste mal ne Minute?" (mit einem entspannten Lächeln).

Dann entführst du ihn einfach ein paar Schritte von der Gruppe weg. Wichtig ist nur dass du dabei locker bleibst.

Antwort
von Scotyy, 8

Ihn einfach kurz von seinem Freund trennen also so "kannst du kurz kommen ich muss was loswerden" oder etwas in die Richtung.Sicher wird der freund dann denken was los ist aber er kann auch ohne handfestes nicht sicher etwas hinein interpretieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community