Frage von fragoleconpanna, 102

Er geht mir auch nach Jahren nicht aus dem Kopf?

Hab mich vor 7 Jahren in der Schule (wir waren damals 15) schon in einen Jungen verguckt gehabt, es ist aber nie viel mehr passiert und danach trennten uns unterschiedliche Wege. Natürlich sind wir uns immer wieder mal über den Weg gelaufen, haben uns aber nie wirklich explizit getroffen. Es hat eben gereicht, dass ich ihn nicht vergessen konnte.

Und so hab ich ihm vor knappen 4 Monaten wieder mal geschrieben. Seitdem haben wir uns pausenlos schriftlich unterhalten. Langsam habe ich ihm versucht klarzumachen, dass er mir eigentlich nicht mehr aus dem Kopf geht.

Er hat ziemlich verständnislos reagiert, wir hätten uns ja nie getroffen, er verstehe nicht wie ich also quasi so fühlen könnte. Frage: Bin ich hier die Verrückte, oder kann das jemand nachvollziehen? Bin grad ziemlich hin und hergerissen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sakuraflower, 34

Dich deswegen als verrückt zu bezeichnen wäre übertrieben. Du möchtest mit dem jungen mehr in Kontakt kommen und ihn in dein leben miteinbeziehen. Wir Menschen sind so egoistisch, wir wollen immer das, was wir nicht haben können. Wahrscheinlich bist du eher naiv weil du immer noch Hoffnung hast mit diesen jungen eine Beziehung aufbauen zu können, ohne dabei zu merken, dass du vielleicht deine Zeit vergeudest und einen attraktiveren, humorvollen Jungen kennenzulernen. Ich bin in der ähnlichen Situation und es nervt mich einfach nur.

Antwort
von EmreT77, 66

Ich kann das voll und ganz nachvollziehen. Als ich in die 5 Klasse kam habe ich mich in ein Mädchen verliebt, diese Liebe hält noch immer an und das ist schön seit Ca 8 Jahren her, wir schreiben auch öfters.

Nach meiner Einschätzung ist das deine Grosse Liebe.
LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community