Er fehlt mir so stark, was tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine Umgewöhnung, ganz normal. Die Gefühle verblassen nach und nach, nette Erinnerung bleiben, sie drücken aber nicht mehr.

Was Sinn macht in solchen Situationen? Dein Leben aktiv neu gestalten, z.B. sehr viel Sport, mit Karate anfangen (das kann man als neuen Weg ansehen).

war Alles für mich.

Das ist schon falsch. Man darf sich nie zu sehr auf einen anderen Menschen stürzen oder stützen. Erkenne, dass Du auch selbst bist und Dein Leben auch für Dich lebst. Also aktiv das eigene Leben eigenständig in Angriff nehmen und das Beste daraus machen. Du kannst auch ohne ihn so sein wie Du bist, wahrscheinlich sogar erst ohne diesen zeitweisen Begleiter, dem Du nichts mehr geben konntest und der Dir nichts mehr geben konnte.

Übernehme Verantwortung für Dein Leben und dann läuft das auch besser.

Schwierige Situation in der du dich befindest!
Das Gefühl alleine zu sein kenne ich nur zu gut, egal wie viele Menschen einen umgeben, man kann sich trotzdem alleine fühlen!
Du musst deinem Leben einen neuen Sinn geben. Und wenn es nur ein Hobby ist, indem du deine Sorgen vergessen und langsam über den Schmerz hinwegkommen kannst!
Was du brauchst ist Ablenkung. Inwiefern du die Zeit hast, weiß ich jetzt nicht, doch etwas Ablenkung schadet nie.
Vielleicht findest du dann auch neue Freunde, die dich besser verstehen und Zeit für dich haben.
Mir ging es ähnlich!
Als meine Beziehung vor einem halben Jahr endete, ging es mir ähnlich, obwohl ich wusste, dass es richtig so ist. Ich habe mehr mit neuen Leuten gemacht und inzwischen sind sie nicht mehr wegzudenken. Sie können dir helfen deinen Kummer zu vergessen und bringen dich auf neue Gedanken!

Lenk dich ab, geh auf Partys, lerne neue Leute kennen, unternimm was mit deinen Freunden. Vielleicht gehts dir dann besser.

Was möchtest Du wissen?