Frage von Wolfsfan2, 132

Er behauptet ich würde ihn nicht lieben wie er ist, nur weil ich es hasse, dass er raucht?

Er trifft sich heute abend mit einer Kollegin und ich weis, dass er Gelegenheitsraucher ist, aber ich finde es total ekelhaft, wenn man seine lunge absichtlich zerstört. Deshalb haben wir jetzt großen Streit und er behauptet ich würde ihn nicht lieben wie er ist, nur weil ich das nicht okay finde...Ist das nicht zu weit hergeholt?

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe & Streit, 5

Dein Freund redet ziemlich unsinniges Zeug und ergo Du kannst eine Person durchaus auch lieben und dennoch einige Unarten an dieser Person nicht mögen. Anders ausgedrückt, eine Person zu lieben, das bedeutet doch letztendlich nicht auch gleichzeitig zu allem was diese Person ausmacht quasi ja und amen zu sagen und so ist es auch in diesem Fall, Du liebst deinen Freund aber Du findest eben die Tatsache das er raucht, alles andere als toll.


Antwort
von Lapushish, 74

Naja, du liebst ihn ja trotzdem. Aber letztendlich hast du ihn so kennengelernt. Du kannst jemanden nicht nehmen wie er ist und ihn dann verändern wollen. Du hast dich für ihn entschieden - mit Zigaretten. Aber dass du ihn nicht liebst ist tatsächlich etwas weit hergeholt.

Antwort
von DerTroll, 42

Ich bin ja auch gegens Rauchen, aber mit der Aussage, du würdest ihn nicht lieben, wie er ist, hat er recht. Wenn er für sich entscheidet zu rauchen, also nicht im Haus usw. sondern da, wo es wirklich seine Sache ist, dann solltest du es akzeptieren. Wenn das für dich ausreicht, die Beziehung zu beenden, ist es so, ansonsten mußt du ihn so akzeptieren. Und wenn du ihn mit dieser Eigeart nicht liebst, dann ist es eine Tatsache, daß du ihn nicht so liebst, wie er ist.

Antwort
von applepieinred, 38

Es ist tatsächlich etwas weit hergeholt, aber du solltest akzeptieren können dass er raucht wenn du ihn liebst und wenn er sich nicht überreden lässt damit aufzuhören. 

Ein Freund von mir hatte mal ein ähnliches problem, weil seine freundin alkohol konsumierte und er deswegen nicht mit ihr zusammen sein wollte, sie hat ihm gesagt er solle sie akzeptieren so wie sie ist und nach langer zeit hat er das dann auch getan. Und heute sind sie ein glückliches Paar und soweit ich weiß hat sie sogar aufgehört zu trinken.

Hoffe konnte helfen;)

Antwort
von sophie10012, 15

Ja das ist es Mann darf was gehen das Rauchen haben wenn du Raucher Lungen nicht magst nimm ihn die Zigarette oder das Feuerzeug weg in Probier noch mal ruhigmit ihn zu reden 

Antwort
von Annrobot97, 33

Ich kann schon verstehen, dass er sowas sagt. Du kannst ihn nicht ändern. Versuch nochmal mit ihm zu reden. Solange er Gelegenheitsraucher ist und nicht noch öfter raucht, finde ich das okay.
..In einer Beziehung muss man Kompromisse eingehen. :)

Antwort
von Rendric, 32

Wenn man einen Raucher liebt, aber das Rauchen nicht, dann ist das keine Lieblosigkeit gegenüber der Person.

wenn er nicht aufhören möchte, solltet ihr Absprachen treffen, wo er rauchen darf, damit du nciht belästigt wirst.

Antwort
von klamti, 31

Als Exraucher kann ich ihn verstehen. Lies mal das Buch "Endlich Nichtraucher" von Alan Car. Das ist such interessant für Leute, die Rauchern helfen wollen, aufzuhören. Den Raucher unter Druck zu setzen oder ihm Vorwürfe zu machen, treibt ihn erst recht zur Zigarette. Leider. Alan Car erklärt in dem Buch gut und ohne Vorwürfe oder Druck.

Antwort
von soissesPDF, 21

Nichtraucher sind nette Menschen, Raucher auch.

Es ist völlig ausreichend, dass Nichtraucher aus ihrem Habitus eine Ideologie machen.

Letztlich würde ein Blick in die Historie weiterhelfen.
Was war wohl nach dem Ende des 2.Weltkrieges mehr Wert als ausgerechnet Geld?
Für Zigaretten konnte man alles eintauschen, für Geld zu kaufen gab es nichts.
Hätten die Raucher ihren Habitus auch nur ähnlich ideologisiert wie heute die Nichtraucher, hätten Nichtraucher gut hungern können und Raucher sich einen dicken Ranzen angefuttert.

Antwort
von its002, 11

Warum schreibst du das er sich mit einer Kollegin trifft, das hat doch gar nichts mit der eigentlichen Frage zu tun. Bist du in wirklichkeit eifersüchtig ? :D

Antwort
von quopiam, 32

Du hast es selbst formuliert: Du liebst ihn, aber haßt das Rauchen. Sowas kommt vor. Man liebt einen Menschen, aber eine bestimmte Sache verabscheut man. Üblicherweise sucht man dann einen Kompromiss, der die Beziehung unbeschädigt läßt und mit dem beide gut leben können. Hier wäre es vielleicht angesagt, nur noch auf dem Balkon zu rauchen. Du hast dann eine rauchfreie Bude, er hat seinen Rauch. 

"Du liebst mich nicht, wie ich bin" ist Quatsch. Du magst nur diese eine Sache nicht. Das ist wie "ich liebe Dich, aber das Kleid ist scheußlich". Wenn ER das nicht trennen kann, nicht zu einem Kompromiss bereit ist (zu irgendeinem), dann zeigt das den Grad des Suchtverhaltens an... Nicht schön. Dir jedenfalls rate ich, Dich von der Raucherei zu entfernen - auch mitrauchen ist sehr, sehr schädlich für Deine Lunge! Alles Gute, q.

Antwort
von beangato, 19

Ist das nicht zu weit hergeholt?

Nein.

Einen

Mmenschen lieben, heißt ihn so zu nehmen mit all seinen Fehlern.

Du hast doch bestimmt auch Fehler, die dein Freund toleriert.

Antwort
von Flo170280, 34

Wenn du ihn als Raucher kennen und lieben gelernt hast, solltest du eben seine Eigenschaft aktzeptieren.

Du kannst zwar versuchen mit ihm zu reden und bitten das er seinen Zigarettenkonsum zumindest nicht noch mehr steigert dir zuliebe. Man sollte seinen Partner so nehmen wie man ihn/sie kennengelernt hat. 

Hat er den seinen Zigarettenkonsum seit eurem kennenlernen den gesteigert ?

Kommentar von Wolfsfan2 ,

Nein, an seinem Konsum hat er nichts geändert seitdem wir zusammen sind

Kommentar von Flo170280 ,

Ja gut, dann musst du damit Leben. Das er raucht hast du ja gewusst wie ihr zusammen gekommen seit. Ich halte zwar auch nix vom Rauchen, aber würde  bevor ich mit der Person ne Beziehung anfange mir aber gut überlegen ob ich mit den negativ Eigenschaften (die jeder hat) zurecht komme oder nicht.

Von daher musst du dir selber überlegen ob du damit weiter leben kannst oder dich eben trennst.

Antwort
von Herrschokolade, 60

Du kannst ihm sagen, dass du rauchen nicht gut findest und das du angst um seine Gesundheit hast. Aber du kannst ihn deshalb nicht verurteilen und ihn dazu bringen aufzuhören. Ich kann ihn da verstehen.

Antwort
von Sonja66, 26

Ist halt immer so ne Sache, wenn man jemanden ändern will, obwohl es einem ja selbst stört. Das misslingt meist.

Ich finde die paar Zigaretten da jetzt nicht so arg.
Oder stört dich die Kollegin mehr, als du zugeben willst  ;-))) Ich weiß es nicht, könnte sein, könnte aber auch nicht sein......

Was könnte dir dabei helfen, dich von diesem Problem zu lösen und euch beide damit zu entlasten?

Und machst du auch irgendwas Gesundheitsschädliches?
Z.B. ärgern?  ;-))))))
Oder bist du da total frei und perfekt, was ziemlich selten sein dürfte....  ;-)

Klar, wenn der Partner nörgelt, fühlt man sich ungeliebt.
Jeder hat so sein Schwächen, manche Menschen lieben Menschen gerade dafür.....

Und gibt es was, womit er leben muss, also weil du auch etwas an dir hast, was ihn stört?
Dann wärt ihr ja quitt sozusagen  ;-)


Kommentar von Wolfsfan2 ,

Oft provoziert er mich sogar zum Streit :D also so schlimm finde ich das nicht, aber wenn er die Beziehung allgemein miteinbezieht mache ich mir natürlich schon sorgen. 

Kommentar von Sonja66 ,

Oft provoziert er mich sogar zum Streit :D

Soso ;-)
Und du lässt dich einfach so provozieren? Naja, vielleicht braucht ihr das ja ab und wenn.....  ;-)

aber wenn er die Beziehung allgemein miteinbezieht mache ich mir natürlich schon sorgen. 

Ok. Verständlich.
Dann bist du dir also schon mal unsicher?
Ja gut, kann ja realistisch betrachtet auch immer sein, dass ihr euch trennt. Noch dazu ist es ja heute oft so, dass man sich trennt.

Hm, vielleicht damit ins Reine kommen, sich seinen Ängsten mal stellen, damit man etwas mehr inneren Frieden bekommt und wieder leichter weiter leben kann.

Antwort
von lenaauniicorn, 42

Finde ich ok deine Meinung oder wie du reagiert hast, aber du musst ihn auch verstehen er macht es ja weil er es braucht.. Aber er hat bestimmt auch was an dir zu meckern..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community