Frage von MaidMarian,

Epilieren. Haare verwachsen unter der Haut !

Hallo liebe Mädels und Frauen,

ich epiliere mir die Beinhaare. Jedes mal, wenn die Haare nachwachsen, habe ich einige Stellen, wo die Haare verwachsen. Was kann man dagegen tun ? Mache ich was bei der Anwendung falsch ?

Bitte nicht den Tipp, Beinhaare rasieren.

Antwort von Arwen45,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Peeling, ist wirklich die Möglichkeit.Mindestens einmal die Woche peelen und gut eincremen.

Antwort von tattanka,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du vergisst wahrscheinlich deine Beine zu peelen

Kommentar von MaidMarian,

Ja, das vergesse ich tatsächlich. Muss man das vor dem Epilieren machen ?

Kommentar von tattanka,

neine ein ich mache es ein paar Tage danach

Antwort von girlie95,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Verwachsen?? Nein, ich glaub, dass du nichts falsch machst. Benutzt du Rasiergel? Oder eine andere Creme? Wie oft kaufst du dir einen neuen Epilier? Epilierst du zu oft?

Kommentar von MaidMarian,

Habe den jetzt erst 5 mal benutzt. Alle 3 Wochen epiliert.

Kommentar von girlie95,

Dann kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Irgendwas machst du auf jeden falsch... Nur was? Die Frage des Tages!!

Antwort von Schnucki2000,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du ab und zu ein peeling machst , wachsen die Haare nicht unter die Haut.

Antwort von Lissa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Am besten rubbelst du deine Haut mit einem Luffa-Schwamm.

Dann können die Haare nicht einwachsen.

Gefunden habe ich dies hier: Immer mal wieder kann es vorkommen, das Haare einwachsen, vor allem nach dem Wachsen und dem Epilieren. Zuerst sind kleine rote Stellen sichtbar, die sich nach und nach entzünden und zu Pickeln werden. Das Haar kann nicht gerade herauswachsen, da überschüssige, bereits abgestorbene Hautzellen den Haarkanal verstopfen. So kann das wachsende Haar nicht mehr aus dem Kanal heraus. Es krümmt sich vor dem Austritt aus der Haut und wächst in die Haut ein. Besonders häufig sind davon dunkelhäutige Menschen mit lockigem oder krausem Haar betroffenen. Richtig vorbeugen kann man das Einwachsen der Haare nicht, jedoch kann durch regelmäßige Peelings (nicht direkt nach der Enthaarung anwenden) und Abrubbeln der Haut mit einem Luffaschwamm, einwachsende Haare zum größten Teil vermieden werden. Auch bei bereits eingewachsenen Haaren verhilft diese Methode, die Haut von den überflüssigen Hautschüppchen zu befreien und damit die feinen Härchen wieder zum normalen Wachsen. Sollte dann doch mal die Haarwurzel durch das Einwachsen entzündet sein, bitte nicht an den betroffenen Stellen herumdrücken und versuchen die Haare zu lösen. Dadurch entzündet sich die Haarwurzel nur noch weiter. Deshalb lieber die Stellen mit einem antibakteriellen Gel abtupfen. Will man dauerhaft auf eingewachsene Haare verzichten, lässt sich das nur mittels eines Lasers erreichen. Dieser zerstört die Haarwurzel, wodurch ein Nachwachsen der Haare verhindert wird.

http://www.apotheke2u.de/ratgeber-gesundheit/182--tipps-zur-pflege-nach-der-haar...

Kommentar von MaidMarian,

Danke dir für die ausführliche Antwort. :o)

Antwort von MaidMarian,

VIELEN DANK EUCH FÜR DIE ANTWORTEN ! Das mit dem Peeling wusste ich nicht und ich werde es dann mal damit versuchen.

Antwort von kindergarten,

Es gibt Pflegecremes extra für nach der Rasur oder Epilation. Angeblich sollte damit Verhindert werden, dass die Haare einwachsen.

Kommentar von MaidMarian,

Habe ich schon getestet. Hat aber nichts gebracht :-(

Antwort von Sorna,

ich würde dann einen normalen rasierer nehmen hab eben bei googel geschaut was das ist kenn mich damit nicht so aus :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten