Frage von Ggaaggaa11, 98

Epilepsie verheimlichen wegen Führerschein?

Bin Epileptiker und möchte gerne eine Führerschein machen.

Mein Arzt ist laut meiner Gesundheitszustand bereit, mir eine Bescheinigung auszustellen, dass ich Anfall frei bin.

Meine Fragen sind, gibt es noch Probleme, die mich hindern die Führerschein zu absolvieren? Kann ich die Führerscheinstell meine Erkrankungen verheimlichen? Und was passiert, wenn sie das herausfinden?

Antwort
von Knochi1972, 17

Du wirst gezielt nach Krankheiten gefragt, und wenn du diese dann verneinst, kann dir im schlimmsten Fall die Fahrerlaubnis später wieder entzogen werden.

Wahrscheinlich wirst du noch ein entsprechendes Gutachten vorlegen müssen, und zwar von einem Arzt, bei dem du nicht in Behandlung bist.

Antwort
von Spezialwidde, 62

Falls du nachweislich aufgrund deiner bekannten Epilepsie einen Unfall mit Personenschaden baust möcht ich nicht in deiner Haut stecken...Du brauchst ein ärztliches Gutachten.

Kommentar von Ggaaggaa11 ,

Gutachten? meine Sie, dass ich durch Behörden Arzt untersucht werde?

Kommentar von Spezialwidde ,

Das musst du mit deinem Hausarzt klären, evtl schickt der dich zum Amtsarzt wenn ers nicht machen kann.

Antwort
von nevasuc, 59

Du darfst keinesfalls eventuelle Erkrankungen verheimlichen, wenn dein Artzt der Meinung ist du darfst fahren musst du trotzdem deine Erkrankung offenlegen, so etwas sollte man ernst nehmen, durch eine Anfall könnte ein Unfall, der dich oder andere verletzt oder sogar tötet.

Antwort
von Endschrei, 22

Hier sind die Richtlinien, nach denen beurteilt wird, ob du den Führerschein bekommst: http://www.epilepsie-gut-behandeln.de/leben-mit-epilepsie/epilepsie-im-alltag/ep...

Ich rate dir dringendst davon ab, die Erkrankung zu verschweigen. Du gefährdest sonst nicht nur dich, sondern auch noch die übrigen Verkehrsteilnehmer...

Antwort
von kokomi, 53

nicht dein ernst?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten