Epigenetik/Krebs?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Methylierung führt i.d.R. dazu, dass ein Gen nicht mehr abgelesen (exprimiert) werden kann. Handelt es sich nun um ein Tumorsuppressorgen, so kann dessen unterdrückende Wirkung auf Tumorbildung nicht mehr erfüllt werden, führt dann also zu Tumoren/Krebs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung