Frage von Mivyuki, 46

Enweder mein fester Freund oder mein bester Freund?

Hi ihr lieben Also erstmal möchte ich klarstellen dass ich keinen von beiden verlieren will habe aber so langsam den eindruck es geht nicht anders. Mein freund und ich sind seit 2 jahren sehr glücklich zusammen. Er hatte eine beste freundin und ich habe sie gehasst wie die pest weil sie was von ihm wollte aber ihm das nie gesagt. Auf einmal vor ca.1/2 jahr hatten sie keinen kontakt mehr. Ich hätte das nie von ihm verlangt und hab auch versucht den kontakt wieder herzustellen aber er meinte dass es mich unglücklich macht und er deshalb darauf verzichten kann. Er würde es von mir auch nie verlangen dass ich mit meinem besten freund breche aber ich weiss dass er ihn hasst und ihn das bedrückt. Zu seiner verteidigung hatten er und ich vor jahren Freundschaft plus aber es waren keine gefühle im spiel. Ich müsste eigentlich den kontakt auch abbrechen aber gibt es nicht noch eine andere möglichkeit?

Antwort
von ChloeSLaurent, 13

Hey Du.

Also wenn dein fester Freund, also dein Partner, ein Problem mit deinem besten Freund, respektive Kollege oder Kumpel, hat, dann ist Eifersucht sicherlich deswegen verankert, Dich nicht zu verlieren, weil Du schon mal was mit ihm hattest - auch wenns ohne Gefühle, sondern nur Spaß war. Egal wie lang das nun schon her ist, also weit vor eurer Beziehung wohl.

Vielleicht redet Er sich ein, daß Er als dein Partner (fester Freund) nicht "gut" genug oder sowas in der Art ist. Sowas solltest Du ihm aber ausreden, wenn Du ihn liebst. Das sowas (alte Vorgeschichten) mal am Ego kratzen kann/ können, ist auf jeden Fall möglich. Gibt es tatsächlich oft oder öfter, als man denkt. Das Dumme ist nur, daß wenn Sachen, die Einen belasten, immer nur totgeschwiegen werden, bleiben immer und ewig Konfliktpunkte in der Luft hängen - und oftmals weil der Partner überhaupt nicht weiß, warum das geliebte Gegenüber hin und wieder "grundlos" schräg drauf ist. Fehlende Kommunikation. Ist nicht jedermanns Sache über alles und jedes "Quergefühl" zu reden, aber man kann trotzdem da drauf zuarbeiten. Und zwar mit Feingefühl.

Aber wenn ihr Euch untereinander versteht und vertraut, sollten kommunikationstechnisch auch mal alle Zweifel endgültig ausgeräumt werden.

Seine "beste" Ex-Freundin/Kollegin sollte also auch in eure Kommunikation mit eingebunden werden. Und sich so nun mal gegenseitig, Schritt für Schritt, diese Geschichten miteinander abarbeiten.

Unter Umständen lassen sich so bei euch Zweien fehlgeleitete Gedankengänge, Ängste und Befürchtungen so aus der Welt schaffen, daß es unter Euch beiden keinerlei Konfliktpotetial mehr gibt und alle untereinander, miteinander zumindest friedlich umgehen können/ könnt. (Dann wären Eifersüchteleien und Hassgefühle etc. usw. zwar nicht ganz aus der Welt, aber auf ein extremes Minimum reduziert. 100% sind nie möglich, sondern vielleicht 90% oder 95% - aber das ist schon Erfolg. ....nur beim Finanzamt sind mehr als 100% möglich  ;-)))  

Theoretisch kann das so sehr gut funktionieren und wenn, dann sind praktisch alle glücklich. 

LG

Antwort
von Filou2110, 23

Wir alt seid ihr? 

Du kannst ja nichts dafür, dass dein Freund  den Kontakt zu seiner besten Freundin abgebrochen hat. Du hast ihn ja schließlich nicht darum gebeten. 

Ich würde also an deiner Stelle einfach garnichts machen. Wenn er irgendwann sagt, das er nicht möchte das du und dein bester Freund Kontakt habt, kannst du immer noch versuchen das ganze diplomatisch zu klären, und ihn beispielsweise zu euren treffen mitnehmen. 

Aber ansonsten sehen ich da jetzt ehrlich gesagt keinen Handlungsbedarf. 

Kommentar von N3kr0One ,

Traurig wie sehr ihr Frauen da immer mit 2erlei Maß messt.
Natürlich hat der Freund von sich aus einfach den Kontakt beendet. Obwohl die Freundin nie Andeutungen gemacht hat oder indirekt gestichelt hat

 /ironie off

Kommentar von Filou2110 ,

Naja, kannst du wissen ob sie das gemacht hat? Sie schreibt doch, das sie den Kontakt wieder aufbauen wollte. 

Antwort
von claubro, 16

Ich würde den Kontakt zu meinem besten Freund nicht abbrechen. Warum? Weil er immer für mich da war, während Beziehungen in die Brüche gegangen sind. Ich kenne ihn seit 30 Jahren, meine längste Beziehung hielt 5....

Das muss bei anderen aber nicht so sein, letztendlich musst du das entscheiden und bewerten. Normal kann es ja auch passieren, dass man weniger Kontakt hat, ohne diesen direkt abzubrechen.

Aber eine andere Frage: Muss ich jemanden hassen, weil derjenige früher Sex mit meinem Partner oder Partnerin hatte? Wenn es vorbei ist, dann ist es Vergangenheit und sollte zwischen dir und deinem Freund keine Rolle mehr spielten. Dass er dir da nicht vertraut und entspannen kann, wenn du ihm versicherst, dass da nichts mehr zwischen dir und deinem BF ist, das finde ich schwierig.

Kommentar von N3kr0One ,

Und warum musste ihr Freund dann mit seiner besten Freundin brechen? Sicherlich hat die Fragestellerin das mehr als oft direkt oder indirekt den Freund spüren lassen, wie sehr sie sie hasst.

Kommentar von claubro ,

Das weiß ich nicht. Sie schrieb ja, dass sie es nicht wollte....Allerdings schrieb sie auch, dass die BF von ihm, aktuell ein ihn verliebt war. Das wäre dann ja bisl was anderes. Aber ich kenne die beiden nicht. Ich habe auch noch nie eine Freundin von meinem Partner gehasst.

Antwort
von Keksbox360, 19

Naja, wenn dein Freund nicht klar kommt, wird er dich nerven weil du mit deinem Besten Freund zsm bist. Ich kenne es zu gut von mir, wenn er eifersüchtig wird , wird eure Beziehung nicht lange halten... Wenn du es warten lässt und dich nicht entscheidest , quälst du dein Freund immer weiter, er wird Sehr Deprimiert sein, traurig und Zweifelt an dir etc etc etc.

Ich würde dein Besten Freund nehemen
Weil Freundschaft das wichtigste sein sollte anstatt eine Liebesbeziehung.
{Meine Meinung}

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten