Frage von Summerderhamma, 49

Entzugssymptome wenn man 1 Jahr mit 16 gekifft hat. Das Gefühl wieder bekifft zu sein, obwohl man eine Woche nicht mehr einen geraucht hat?

Entzugssymptome, wieder bekifft

Antwort
von aXXLJ, 13

Das hat weder mit "Entzug" zu tun - noch mit "drogeninduziertem Flashback".

Es sind lediglich stark emotionalisierte Erinnerungen an frühe Zustände. Da der psychoaktive Wirkstoff (THC) nach kurzer Zeit schon durch den Kreislauf abgebaut ist, kann definitiv kein "erneuter Rausch" - quasi aus dem Nichts - entstehen.

Es wird auch niemand betrunken, wer dauerhaft nüchtern ist und zuvor eine Phase des Trinkens durchlaufen hat.

Antwort
von vierfarbeimer, 29

So etwas nennt man drogeninduzierter Flashback.

https://de.wikipedia.org/wiki/Flashback\_(Psychologie)

Kommentar von Summerderhamma ,

Kann man dagegen was machen, oder sollte ich abwarten wie sich es sich entwickelt?

Kommentar von vierfarbeimer ,

Nein, du kannst nichts dagegen machen. Du kannst nur abwarten und sehen wie es sich entwickelt.

Antwort
von LordLargo109, 40

Beschreib es mal genauer bitte...

Kommentar von Summerderhamma ,

Also: ich hab seid einer Woche aufgehört, aber an manchen Tagen, wenn ich grad zB mit einem Freund ein Spiel spiele, kommt das Gefühl über mich das ich wieder bekifft bin. Brauche dann Ruhe ziehe mich zurück und es geht mir besser. Manchmal reicht es auch aus wenn ich mit jmd rede. Ich kann mich nicht klar ausdrücken und man fühlt sich nicht gut.

Kommentar von LordLargo109 ,

Das sind ganz normale Entzugserscheinungen, nach einer Weile sollte sich das legen.

L.G. LordLargo109

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten