Frage von fabiodinola, 44

Entzugserscheinungen, sollte ich in eine Suchtklinik?

Bin 15 und habe in den letzten 3 Monaten 8-9 mal am Wochenende gekifft. 2 mal hat es jedoch Bei mir richtig reingeh, sodass ich stoned wurde. Am Samstag hab ich wieder und da ist es aus den Fugen geraten. Meine Eltern wissen es auch und sind außer sich. Fühle mich seit Samstag Sch ich war bis 3 Uhr morgens am Sonntag noch stoned, als ich am Sonntag um 9 Uhr aufgewacht bin wollte ich aufstehen aber es hat sich noch alles gedreht, und ich war extrem schwach, konnte mich nur langsam bewegen. Habe auch kaum gegessen. Heute am Dienstag geht es immer fast gleich, es wurde zwar bisschen besser trotzdem bin ich noch benommen. Immer wenn ich was sage, denke ich dass ich wirres Zeug geredet habe. Ich habe Schnupfen, bekomme immer einen Schauer um meinen Rücken und meine Muskeln schlagen manchmal ein. Zudem bekomme ich alle 30 Minuten herzrasen. Bin ich körperlich abhängig von Cannabis? Was sollte ich tun?

Antwort
von mairse, 38

Cannabis macht nicht körperlich abhängig.

Bleib mal aufm Boden, du hast halt einfach übertrieben/zuviel geraucht, das geht wieder weg. Manche steigern sich auch so sehr in sowas rein, dass sie sich einbilden sie würden noch eine Wirkung spüren obwohl es garnicht mehr möglich ist.

Antwort
von tony5689, 44

Also erstens: körperliche abhängigkeit von cannabis ist etwas das es nicht gibt. Logischerweise kannst du auch nicht abhängig sein, klar soweit? Dir geht es einfach nur schlecht, vielleicht verträgst du das nicht oder du hattest da eben noch was anderes drin als nur cannabis. Entzugserscheinungen bei langzeitkiffern sind meinst einfach nur dass man nicht weiss was man mit seiner zeit anfangen soll - so von wegen "normalerweise würde ich jetzt einen rauchen, was könnte ich stattdessen tun" und die damit einhergehende nervosität. Dazu kommt unruhe und vielleicht auch schlafstörung. Das was du da beschreibst ist eher einfach ein zeichen von krankheit, vielleicht bist du erkältet... Aber mach dir keinen gedanken darüber dass du cannabis abhängig bist, das geht zum einen nicht so schnell, und wenn dann auch nur psychisch.

Antwort
von biddewas, 38

Ich habe Schnupfen, bekomme immer einen Schauer um meinen Rücken und meine Muskeln schlagen manchmal ein. Zudem bekomme ich alle 30 Minuten herzrasen.

Das hört sich nicht wirklich davon an als wenn es vom Cannabis kommt, eher nach einer Grippe oder so.

Antwort
von KKatalka, 35

Das kommt ganz auf deinen Wille an. Wenn du wirklich genug Kraft hast um dir selbst zu sagen das du es nicht Brauchst, brauchst du keine Hilfe. 

Wenn du aber merkst das du es alleine nicht schaffst, hole dir Hilfe in dem Fall ist hier die 

Sucht- und Drogenhotline Deutschland
Tel.: 01805/313031

wenn du es alleine durchziehen möchtest, hole dir in der Apotheke Vitamine von A - Z und Johanniskraut Tee. Das hilft dir besser alles zu überstehen 

Ich wünsche dir viel Glück!!!

Kommentar von mairse ,

Mach dem Jungen doch keine Angst, er ist zu 100% nicht abhängig.

Man sollte zwar als Kind/Jugendlicher gar keine Drogen nehmen, aber trotzdem kann man nicht von Anhängigkeit reden wenn erst 9 mal konsumiert wurde...

Kommentar von KKatalka ,

Nun ja, ich habe das Zeug noch nie genommen Geschweige den etwas damit zu tun gehabt. Keines wegs möchte ich hier irgendjemanden Grundlos Angst machen. Das war nie meine Absicht. Ich ging nur davon aus, dass wenn jemand sagt das er es Braucht Psychisch abhängig ist. Das es allerdings nur Einbildung sein kann .. daran hätte ich normal auch denken müssen. 

Antwort
von xo0ox, 26

Bin ich körperlich abhängig von Cannabis? Was sollte ich tun?

Nein du bist nicht körperlich Abhängig, du wärst die erste Person Weltweit.

Abwarten, das geht vorüber und ist eig. nur Einbildung.

Du brauchst auch keinen Entzug zu machen.

Antwort
von Heady13031985, 32

Cannabis Abhängigkeit ist das nicht und auch keine Entzugsereischung. Die sucht von Cannabis entwickelt sich im Laufe also heisst nach ein paar mal Kiffen bist du nicht süchtig.

Wenn du Anzeichen einer Krankheit hast und ein rauchst kann sich das Kreislaufsystem angegriffen fühlen, also liegst du platt ^^ Ist nichts schlimmes einfach ausruhen Füße hoch ect.

Kenn mich da recht gut aus habe es 16 Jahre gemacht und seit gut 3 Jahren nicht mehr....

War auch in einer Klinik weil Ich süchtig war aber die hat mir nichts gebracht...

Durch meinen eigenen Willen habe ich es geschafft, selbst normale Zigaretten rauche ich noch kaum.

Ich hoffe das ich dir ein wenig helfen konnte

Antwort
von BrainsRevenge, 19

Abgesehen davon, dass du in deinem Alter besser keinerlei Drogen, egal ob legal oder illegal, nehmen solltest, hast dich wohl einfach nur erkältet/hast einen grippalen Infekt. Du beschreibst dafür typische Symptome.

Dazu kommt natürlich noch deine Unreife, dein Unwissen über Cannabis und der unnötige Stress durch die Eltern, die Wahrscheinlich auch zu wenig und bestimmt auch Falsches über Cannabis wissen.

Ruh dich aus, pack dich warm ein, trink Tee, esse vitamin- und mineralreich - nichts Schweres und lese dir das hier durch und zeig es auch deinen Eltern:

http://hanfverband.de/inhalte/hilfe-mein-kind-kifft-hinweise-fuer-eltern-und-ang...

gute Besserung

Antwort
von daybreak, 31

Zum Arzt deines Vertrauens...der hat auch Schweigepflicht gegenüber deinen Eltern und kann dich da wohl am Besten beraten ;)

Kommentar von xo0ox ,

Lesen ist Gold wert. Ihre Eltern wissen bereits davon.

Antwort
von schreiberhans, 38

wenn du nicht jeden Tag gekifft hast bist du auch nicht abhängig

Antwort
von Weedboy98, 29

Ne du hast bestimmt Spice geraucht oder gestrecktes Cannabis, oder du kommst einfach nicht auf Cannabis klar, aber als Kind sollte man Drogen sowieso weglassen egal ob Alkohol,Zigaretten,Gras

Antwort
von Valenti96, 36

von Cannabis wird man nicht körperlich abhängig...aber im Wachtum sind Drogen ganz ganz übel...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community