Frage von MissKnoll, 5

Entzündungen im ganzen Körper durch Gluten?

Mein Mann hat seit ca.4 Jahren starke Beschwerden in den Gelenken und im Rücken. Es wurde eine Gluten- und Laktoseintoleranz diagnostiziert...Ob es nun davon kommt,ist im Grunde auch nicht ganz sicher...Seit bestimmt 6 Wochen ernähre ich ihn nun frei von allem und er hat erst Antibiotika und ibuprofen bekommen. Da nichts half,nun ibuflam 800!

Aber es bessert sich einfach nichts, GARNICHTS! Was kann ich noch tun, hat jemand Erfahrungen damit und einen Tipp, wie ich ihm endlich helfen kann oder hat jemand Erfahrungen mit diesem Krankheitsbild und dem Medikament! Für eine Antwort wäre ich sehr, sehr, sehr dankbar!!!!

Antwort
von Andi58, 4

Habe das selbst mehrfach praktiziert, nach 3 Tagen verschwindet jeder Hunger. Gut, es aber während der Ferien zu machen. Diabeteserkrankung sollte nicht vorliegen. Spazierengehen, ausruhen dabei, aber durchaus auch aktiv sein, wie man sich fühlt ... Der Körper hat dann endlich mal Zeit, eine "Hausreinigung" vorzunehmen. Danach langsam zu essen beginnen, erst nur Säfte und Obst, Rohkost danach. Vor allem auch Milch und deren Produkte sind besonders schleimbildend und krankmachend! Alle Rohkost wirkt im Körper basisch, sogar reiner Zitronensaft, Kochkost aber säurebildend!, Gift. Keine chem. Medizinpillen möglichst! Es gibt auch Fastenkliniken ... Aber je mehr "Kompromisse" mit z.B. Gemüsebrühe und Honigtees ("moderne Heilpraktiker" raten vom "reinen Wasserfasten", wie sie es nennen, ab, warum auch immer), desto weniger Effekt!, nur Wasser (abgekocht oder auch stilles mit mö. wenig Mineralien (volvic z.B.) mit bisschen Zitronensaft, evtl. am Morgen ein Glas Wasser mit bester Heilerde (grüne französ. oder eben sonst Luvos feinste) trinken. 

Antwort
von Andi58, 5

Nach einem etwa 8-10tägigem Fasten (nach 2-3 tagen nur Obst und paar Nüsse Fastenbeginn: nur Wasser mit paar Tropfen Zitronensaft nach Belieben, Klistiere täglich, schon nach paar Tagen verschwinden die Schmerzen) danach Ernährung generell umstellen: nur Rohkost, nichts gekochtes! kein Brot! oder Reis, Kartoffeln usw: rohes Obst (selbst gepresste Säfte, viel Bananen, Avocados, Äpfel u.v.a., paar Nüsse mit Rosinen z.B. Walnüsse o.a. (aber keine Erdnüsse!, denn das sind keine Nüsse), rohe Gemüsesalate, Möhren u.a.,manchmal paar weichgek. oder rohe Eier! manchmal Stück gutes Fleisch, aber nur alle 3-4 Tage. Er wird 20 jahre jünger, dauert etwa 2-3 Monate ...

Kommentar von MissKnoll ,

Er arbeitet sehr stark körperlich, ist selbständig,  also seit Jahren keinen richtigen Urlaub und er treibt viel Sport! Zudem noch dieses starke Medikament...Ist so eine fastenkur da nicht eher schädlich?  Ich hatte allerdings auch schon in die Richtung gedacht... 

Hast du selbst Erfahrungen damit?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten