Frage von Janineprincess, 35

Entzündung des äusseren Gehörganges?

Liebe Community.

Gestern Abend war ich notfallmässig im Krankenhaus da ich extrem starke Ohrenschmerzen hatte und Samstags mein Hausarzt nicht offen hat. Im Krankenhaus hat man mich dann untersucht und stellte eine Entzündung des äusseren Gehörganges fest. Ich bekam Ohrentropfen die Antibiotika erhalten, einen Nasenspray und ziemlich starkes Schmerzmittel. Jedoch geht es mir kein bisschen besser. Mittlerweile eitert mein Ohr total, mein Kopf dröhnt, auf dem entzündeten Ohr höre ich nicht mehr gut und vor allem sind die Schmerzen kaum zum aushalten. Was kann ich noch tun? Hausmittel wie Zwiebelwickel und Kamillentee habe ich alles schon versucht. Die Dosis darf ich sehr wahrscheinlich nicht erhöhen, oder? Auch der viele Eiter beunruhigt mich.. Ist dies ein gutes Zeichen? Ich hoffe sehr, hier auf einige Antworten zu treffen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von stonitsch, 14

Hi Janinprincess,s ist eine Mittelohrentündung hinzugekommen.Wenn der Eiter wegen der spontanen Perforation des Trommelfelles abfliessen kann,sollten die Schmerzen nachlassen.Eine Otoskopie durch einen HNO-Arzt wäre nötig.Es sind Antibiotika nötig,die sicher verordnet werden.LG Sto

Kommentar von Janineprincess ,

Hattest Recht! War heute nochmal beim Doktor. Nicht nur der äussere Gehörgang ist entzündet sondern auch das Mittelohr und leider auch das Trommelfell. Bekam nun ein Antibiotika in Tablettenform und ein anderes Schmerzmittel.

Habe zwar immernoch ziemlich starke Schmerzen aber mittlerweile ist es aushaltbar.

Danke für deine Antwort!

Kommentar von stonitsch ,

Hi Janineprincess,Danke für Deine Auszeichnungen!Hauptsache die Behandlung schlägt an,sind die Schmerzen nicht viel besser,könnte zB Paracetamol vor allem abends,falls die Schmerzen nachts auftreten.Bezüglich Dosis bitte Packungsbeilage lesen.LG Sto

Antwort
von Centario, 21

In den ärztlichen Bereitschaftsdiensten muß doch auch ein HNO-Arzt sein. Versuche den mal zu ereichen. Kannst du vielleicht auch im Internet in deiner Region finden. Du solltest unbedingt unter ärztl. Kontrolle sein. Ich hatte auch schon und habe immer wieder mit dem Ohr aber so schlimm wie du schreibst nicht.

Antwort
von Wonnepoppen, 20

Wenn du gestern Abend erst im Krankenhaus warst, kannst du noch keine große Besserung erwarten, das dauert schon noch etwas!

Da du eh schon "ziemlich starke Schmerzmittel" bekommen hast, solltest du die Dosis ohne Absprache mit einem Arzt nicht erhöhen!

Antwort
von berlina76, 16

Habt ihr ne Rotlicht Wärmelampe zuhause? 

Ne viertel Stunde mit dem Ohr ransetzen abstand etwa 1m. Kannst du mehrmals am Tag machen.

Das das die flüssigkeit abläuft ist eigentlich ein gutes Zeichen.

Kommentar von berlina76 ,

Achtung nicht mit den Augen direkt in die Lampe schauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten