Frage von 87Amam, 96

Entwicklung vom Kind normal?

Mein Kind wird Ende Februar 5. Es kann Formen normal unterscheiden und zeichnen. Es erkennt Grundfarben, wie auch Zahlen (bis 10 zählen) auf Deutsch, wie auf Englisch. Fängt jetzt auch an, Zahlen "nachzuschreiben " Laut der Kindergärtnerin, müsse es dies schon können und am Besten auch die Buchstaben. Wie sind eure Erfahrungen bzw. Tipps?

Denn ich bin der Meinung, dass das Schreiben von Zahlen und Buchstaben NICHT in den "Unterricht" von 4 bzw. 5 Jährigen gehört!!!!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von NameInUse, 45

Nein, muss er nicht können, immerhin ist die 1. Klasse dafür da, dass die Kinder das ABC und Zahlen lernen. Wenn die Kindergärtnerin meint er müsse es können, dann hätte sie es ihm bei bringen müssen, immerhin ist er ausreichend viel Zeit in ihrer Einrichtung.

Viele Grundschullehrer sehen es zudem ungern, wenn die Kinder über eifrige Eltern eine Home-Education unqualifizierten Maßes erhalten haben, da dortige Fehlleistungen durch die Lehrer nur schwer wieder gut zu machen sind

Antwort
von piepsmausi26, 23

Ich arbeite seit kurzem im Kindergarten.
Unsere 5 jährigen können teilweise bis 10 bzw auch bis 20 manchmal zählen.
Buchstaben können Sie nicht. Sie können ihre Namen manchmal erkennen wenn er wo steht. Selten kommt es vor, dass sie ihn schreiben können.

Es wird nicht gefordert, dass sie es können. Dafür gibt es die schule später bzw die schulanfängergruppen.
Erzieher wissen vieles aber auch nicht alles.
Am besten können Ergotherapeuten oder Kinderärzte die Entwicklung der Kinder einschätzen.

Antwort
von DschingisCan, 40

Naja...also damals bei mir haben wir das Alphabet in der 1 Klasse gelehrt bekommen...ist natürlich vorteilhaft wenn das Kind es vorher schon kennt aber ob es notwendig ist...?

Dein Kind ist grade mal 5 Jahre alt, lass Ihn selbst entscheiden ob er Interesse am lernen dieser Themen hat oder nicht, man kann sonst natürlich auch versuchen mit Spielen sein Interesse dran zu wecken, aber jedes Kind wie auch jeder Mensch ist nun mal anders, lernt verschieden schnell etc.

Lass Ihn Kind sein, alles danach ist doch eh meist nur noch Stress.

Liebe Grüße und viel Erfolg :)

Antwort
von Goodnight, 32

Da teile ich deine Meinung! Im Kindergarten sind Sozialkompetenzen, Beobachtungsgabe und aufnehmen können von Anweisungen die die ganze Gruppe betreffen und danach handeln zu können gefragt.

Vorübungen zum Lesen, Schreiben und Rechnen werden gemacht, aber sicher nicht 1. Klasse Stoff vorweg genommen.

Kommentar von 87Amam ,

Ich bin selbst auch der Meinung, dass mein Kind seinem Alter entsprechend ist. Die Therapeuten (Logo und Ergo), sowie Kinderarzt meinen auch, dass es für sein Alter absolut "normal" ist. Sprachlich sogar noch etwas weiter (was schwerere Wörter oder der Gleichen angeht). Es ist nur die Kindergärtnerin, die mich wurmt. Da alle in seiner Gruppe weiter wären. 

Kommentar von Goodnight ,

Verhinderte Lehrerin?

Antwort
von casala, 29

ich kann der einschätzung der kindergärtnerin absolut nicht zustimmen.

kindergarten ist nicht vorschule und hat andere zielsetzungen. wenn das kind auch noch 2sprachig aufwächst, kann man schwerlich von defiziten ausgehen.

ich denke, dein kind ist absolut im normalen lernbereich. wer mehr erwartet, muß auch mehr bieten. da ist wohl eher eine nachfrage beim kindergarten angesagt.

Antwort
von elvisisttoll, 24

Ich kann dir keine Ferndiagnose geben. Was du sagst ist bereits alles eine "muss" für ein fünfjähriges Kind. Das ist also schon mal gut. In dem Alter sind Kinder mit einer besonders großen Auffassungsgabe ausgestattet. Du kannst also dein Kind intensiv auf die Schule (mit 6 Jahren) vorbereiten. Wichtig ist dass die die Dinge begreift die ihr bespricht. Sie soll es nicht nur nachahmen sondern verstehen. Mach spielerische Lerninhalte. Klebe ein Zettel wo KISSEN drauf steht an das Kissen. So sieht sie, dass man das Kissen nicht nur anfassen und aussprechen kann sondern auch schreiben. Das Schreiben lernt sie dann in der Schule. Das ABC zu sortieren kann auch Spaß machen. Mit einem Memory zum Beispiel. Finde das A und B oder das A und a. Sowas alles prägen sich Kinder enorm gut ein. Du wirst sehen wie die Reaktion darauf ist. Viel Spaß 

Antwort
von max230, 24

Meine Güte seit wann müssen Kinder schon im Kindergarten Ergebnisse abliefern muss man in der Schule noch früh genug aber im Kindergarten ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community