Frage von sweetdivine1988, 23

Entwicklung der Fruchthülle nach vermeintlicher Fehlgeburt?

Hallo nachdem ich am Wochenende positiv getestet hab und leichte Schmierblutungen hattebin ich am Sonntag ins Krankenhaus gefahren nach der Arbeit. Dort sah man auf dem Ultraschall nur eine hoch aufgebaute Schleimhaut. Mir wurde gesagt ich soll Montag zu meinen Frauenarzt. Nachdem ich aus dem Krankenhaus zuhause war hatte ich eine hellrote schwallartige Blutung mit fetten Gewebeklumpen. Am Montag war ich dann bei meinem FA der nur eine dünne Schleimhaut der Gebärmutter sah, nicht mehr. Er nahm Blut ab und heute bekam ich das Ergebnis das das HCG bei Ca 6000 ist und dies Ca der sechsten bis siebten ssw entspricht. Man hat heute ganz oben an der Gebärmutter eine Fruchthülle gesehen. Allerdings nicht mehr. Der Muttermund war geschlossen. Es wurde nochmal Blut abgenommen um zu sehen ob sich der HCG Wert verdoppelt.

Jetzt meine Fragen: Würde sich trotz Fehlgeburt eine Fruchthülle entwickeln? Ist es noch normal das noch nicht mehr zu sehen ist? Ist der Muttermund im Fall einer Fehlgeburt danach geschlossen?

Ich mache mir große Sorgen, da ich auch schon seit zehn Jahren versuche schwanger zu werden und es jetzt trotz starkem PCO ganz spontan geklappt hat. Vielen Dank

Antwort
von Cosinera, 14

Also ich würde jetzt erst mal auf dein Blutergebnis abwarten. Wenn der Wert gestiegen ist dann wird dich der Arzt sicher nochmals per US untersuchen. Vieleicht hast du ein "Eckensitzer" ;-) .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten