Frage von HaausFraau, 42

Entstehung von Mitessern, Pickeln und Akne?

Wie Enstehen Mitesser Pickel und Akne? Ist die Enstehung von den drei gleich?

Antwort
von Realisti, 19

Ich unterscheide nicht ganz genau zwischen allen dreien.

Im Prinzip passieren sie, wenn ein Hautkanal verstopft.

Oft ist es ein Deckelchen am Ende der Pore, quasi ein Abschluß zu Oberfläche aus Getrocknetem. So ein dunkler Punkt, den man mit bloßem Auge sieht. Der muß weg. Dann gilt es den Hautkanal frei zu halten und ggf. auch frei zu räumen, all das ohne die Haut zu verletzen.

Der Klassiker ist das Dampfbad. Damit weicht man das Deckelchen auf und der Schweiß säubert den Hautkanal.

Pflegeprodukte nützen nur etwas, wenn man sie auch anwendet, verträgt und sich regelmäßig wäscht.

Oft reichen so einfache Tipps, wie:

  • Nicht ins Gesicht fassen
  • unverträgliche Nahrungsmittel + Getränke meiden
  • regelmäßiges Waschen
  • ab und an das Gesicht mal in die Sonne halten
  • Mitesser nur mit sauberen Händen und Werkzeugen entfernen
  • Gesichtwunden sauber halten und versorgen
  • ab und an mal Dampfbaden oder Peelings anwenden

und man bekommt sie erst gar nicht.

Antwort
von Chichibi, 16

Mitesser entstehen, wenn die Poren verstopfen. Wenn sie sich entzünden, werden daraus Pickel. Und wenn an einer Steller immer wieder Mitesser/Pickel auftreten, nennt man das Akne.

Es gibt aber verschiedene Ursachen, wieso die Poren verstopfen. z.B. übermäßig viele Androgene (männliche Hormone) während der Pupertät, zu viel Make-Up oder fettige Haut.

Antwort
von BurjKhalifa, 8

Liebe HaausFraau

Im Großen und Ganzen sind die Ursachen und Entstehungen eher unterschiedlich. Zwar kommt Akne durch die Entstehung von Mitessern und Pickeln zustande, denn ohne sie ja auch keine Akne, jedoch gibt es unterschiedliche Faktoren, ob man jetzt unter der Hautkrankheit "Akne" leidet, die darauf beruht, dass sich Pickel und Mitesser bilden, oder unter Pickeln und Mitessern alleine (z.B. Stresspickel). Bedeutet: Ohne Pickel keine Akne.

Noch kurz zur Info: Wer Pickel und Mitesser hat, leidet unter Akne. Es gibt zwar wenige unterschiedliche Entstehungsarten, dennoch ist Akne (in der Fachsprache "Acne vulgaris") der Name des Ergebnisses, also für die Pickel und Mitesser.

Akne:

Akne an sich hat erst einmal nichts mit schlechter Ernährung/Hygiene, unreinem Blut oder Stress zu tun. Akne ist im Prinzip eine Überempfindlichkeitsreaktion auf bestimmte in der Pubertät einsetzende Hormone. Dabei kann man nicht genau vorhersagen, wie lange die Akne bestehen bleibt oder wie man darauf reagiert, denn auch nach der Pubertät kann die Akne noch einsatzfähig sein. 

Leidet man unter Akne, steigert sich die Talgproduktion und die Haut fettet schnell und viel. Man bekommt Mitesser und Pickel. Nun stimmt die Entstehung der Akne mit der Entstehung von Mitessern und Pickeln überein. 

Wie diese Mitesser und Pickel entstehen, erfährst du hier:

Mitesser:

Meist treten Mitesser im Zusammenhang mit der Hautkrankheit Akne auf. Dabei füllen sich die Talgdrüsen, die jeder Mensch besitzt, mit Talg und Hornzellen. Es entstehen die kleinen festen Knoten, die wir als Mitesser oder in der Fachsprache als Komedonen bezeichnen.

Ein Unterschied zur Entstehung bei Akne ist jedoch, dass sich Mitesser, oder eher gesagt geschlossene Mitesser (also die schwarzen Punkte), auch bei schlechter Ernährung, Stress oder schlechter Hygiene bilden können. Dabei werden Poren u.a durch Bakterien und Fett verstopft und die Mitesser entstehen.

Pickel:

Pickel sind die Folge von Mitessern. Die fetthaltige Masse in den Mitessern zieht Bakterien an, da sie eine gute Nahrungsquelle für diese sind. Die Bakterien zersetzen den Talg und es kommt zum Schluss zu den eitergefüllten Pusteln.


Ich hoffe, dir geholfen zu haben.


LG-BurjKhalifa


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community