Frage von closeline2911, 93

Entstehen Kosten beim Besuch eines Facharztes?

Ich habe mir vor ca. 2 Wochen einen Termin beim Hautarzt ausgemacht. Im Telefonat meinte die Dame „das müssen Sie aber selbst zahlen“. Ich habe mir da erstmal nichts weiter bei gedacht, war gerade auf dem Sprung zu einem Termin. Im Nachhinein bin ich dann aber doch noch zu meinem Hausarzt und habe mir eine Überweisung zu einem Dermatologen geben lassen.

Meine Frage jetzt: Haben sich die Kosten damit nun erledigt? Welche Kosten waren das überhaupt?

Ich bin in dem Thema nicht sehr bewandert, gehe vielleicht alle 2 Jahre mal zum Zahnarzt – da entstehen für mich als Kassenpatient keine Kosten.

Danke für die Hilfe!

Antwort
von XHeadshotX, 50

Wahrscheinlich ist dein Hautarzt ein Wahlarzt (also ohne Kassenvertrag). Da mußt du die Behandlung erstmal bezahlen und bekommst über die Werbungskosten beim Steuerausgleich wieder einen Teil deiner Ausgaben zurück.

Antwort
von Hexe121967, 56

kommt wohl drauf an, welche untersuchung du haben möchtest und ob eben das eine kassenleistung ist oder nicht.

Antwort
von closeline2911, 27

Danke für die zahlreichen Antworten.

Habe nun mit meiner Krankenkasse gesprochen(DAK) - die konnten mir die Frage auch nicht beantworten und waren eher der Meinung, dass da keine Kosten entstehen sollten. Die haben mich dann sicherheitshalber an die kassenärztliche Vereinigung weitergeleitet. Dort hat man mir gesagt, dass es sich um eine freiwillige Leistung handeln kann und somit Kosten entstehen, die vom Hautarzt gegenüber der Krankenkasse nicht zur Abrechnung gebracht werden können und es somit eine Rechnung geben kann. Das wollte ich nur kurz an alle mitteilen - als feedback. :)

Antwort
von AnnaLaQueen, 39

Finde ich ehrlich gesagt auch sehr komisch. Vielleicht war es eine Ärztin für Privatversicherte, die man selbst zahlen muss? Ansonsten könnte ich mir das nicht erklären. Oder es handelt sich um Behandlungen (je nachdem was du hast), die generell nicht von der Kasse bezahlt werden und der Patient selbst zahlen muss. Wie z.B. Narbenentfernung, Hautkrebsvorsorge, usw.

Antwort
von hauseltr, 27

Wenn das ein Arzt ohne Kassenzulassung ist, wird eine Behandlung nach der GOÄ abgerechnet und zwar mindestens zum 2,8 fachen Satz.

Da wundert sich der Kassenpatient, wie teuer es für Privatpatienten wird.

http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm

Antwort
von wilees, 57

Wenn Du eine sogegenannte IGEL - Leistung in Anspruch nehmen möchtest, bezahlst Du diese selbst.

Sonst rufe noch einmal in der Praxis an und lasse Dir die Aussage erklären.

Antwort
von Zumverzweifeln, 47

Es gibt Behandlungen, die die gesetzlichen Krankenkassen nicht übernehmen. Am besten, du rufst deine Kasse an und fragst nach!

Antwort
von jimpo, 27

Das ist schon sehr merwürdig was die Dame am Telefon des Hautarztes gesagt hat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community