Frage von Blackmaba, 33

Entstehen durch überschüssiges CO2 Ozonlöcher?

Da der Regenwald abgeholzt wird, fehlen die Pflanzen die das CO2 binden. Das schadet der Erdatmosphäre und ich wolte wissen, ob dadruch auch Ozonlöcher entsehen können? Danke :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarkusKapunkt, 19

Das Ozonloch hat mit dem CO2 nichts zu tun, sondern mit Fluorkohlenwasserstoffen, welche etwa als Treibgase in Spraydosen verwendet werden. 

Außerdem binden Pflanzen das Kohlendioxid nicht, sondern brauchen es für die Fotosynthese, bei der sie es in Zucker und Sauerstoff umwandeln. 

CO2 ist ein Klimagas. Ein erhöhter CO2-Gehalt in der Atmosphäre bedeutet, dass diese ihre Wärme speichert und somit wie ein Treibhaus wirkt. Der Treibhauseffekt ist wiederum für die Erderwärmung und das Schmelzen des Inlandeises und der Polarkappen verantwortlich.

Durch das Ozonloch gelangt mehr UV-Strahlung von der Sonne auf die Erdoberfläche. Auch dieses führt zur Erderwärmung, doch hat es wie gesagt nichts mit dem CO2 zu tun. 

Natürlich bedeutet die Abholzung des Regenwaldes trotzdem einen schweren Verlust für die Natur, denn dadurch geht der Lebensraum vieler Arten verloren. Man vermutet, dass auf unserem Planeten jeden Tag über 300 Arten aussterben, nicht zuletzt wegen des Klimawandels.

Der Regenwald ist für den CO2-Abbau jedoch nicht hauptverantwortlich. Die meiste Fotosynthese betreiben Algen und anderes Phytoplankton in den Weltmeeren, sie sind die wahre "grüne Lunge" unseres Planeten.

Kommentar von MarkusKapunkt ,

Dankeschön!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten