Frage von Kaffee22, 32

Entspricht die Mittlere Kraft den Betrag des Kraftstoßes?

Hallo an alle :) Es geht um das Impuls & Kraftstoß. Ich habe zwei unterschiedliche Aufgaben. Zum einen wird nach der mittleren Kraft verlangt, wo auch m & a gegeben sind & ich deshalb die Formeln F=ma hernehme. Nun aber ist bei meiner 2. Aufgabe nach dem Betrag des Kraftstoßes verlangt. Da dacht ich nehme ich auch nur die F=ma Formel. Passt das so?

Schonmal Danke :)

Antwort
von Bellefraise, 25

Etwas mehr Info wäre schon dienlich. Impuls und Kraftstoß sind miteinander verbunden.

Der Kraftstoß (Kraft wirkt über eine gewisse Zeit ein) führt zu einer Änderung des Impulses.

Also F * delta_t = m * delta_v

mehr kann ich aus Basis deiner Infos nicht sagen

Expertenantwort
von Hamburger02, Community-Experte für Physik, 21

Dann solltest du die Aufgaben schon nennen....

Kommentar von Kaffee22 ,

Also gut die 1. Aufgabe war wie folgt: Bei einem Crash-Test wird ein Pkw (mp= 900kg) durch die zeitlich abhängige Kraft F(t) aus der Ruhe heraus beschleunigt. Aus der ersten Teilaufgabe kam die Engeschwindkeit vp= 10 m/s raus. Dann die zweite Teilaufgabe dazu: Beim anschließenden Crash gegen einen festen Pfeiler wird das Fahrzeug bis zum Stillstand um x/s= 70cm zusammengedrückt. Berechnen Sie den Betrag  der dabei auftretenden Beschleunigung u. die Dauer t des Vorgangs. 

Die zweite Aufgabe hingegen lautet: In einem Biatholonverein werden die Kleinkaligewehre routinemäßig überprüft. Das betrachtete Gewehr besitzt die Masse mg= 4,80kg. Die verwendeten Kugeln haben je. die Masse mk= 2,6g. (Luftwiderstand etc. wird vernachlässigt) Gegeben ist ebenfalls vk= 380 m/s, das ist die Geschwindigkeit mit der die Kugeln den Lauf verlässt. Gegeben ist auch s/x= 66cm , t= 3,5 * 10^-3s  & a= 1,1 * 10^5 m/s^2. Nun lautet die Aufg. Berechnen Sie den Betrag des Kraftstoßes, den der Schütze während des Rückschlages spürt.

Kommentar von Kaffee22 ,

Hamburger02 ?

Kommentar von Hamburger02 ,

Ja hier, aus dem Wochenende zurück.

Aufgabe 1 mit F = m * a ist ok.

Bei Aufgabe 2 muss der Impulssatz ran.
Zuerst musst du den Impuls der Kugel rechnen mit:
p = m * v

Dieser Impuls wirkt auch auf das Gewehr.
Mit p = m * v lässt sich nun die Geschwindigkeit berechnen, mit der das Gewehr nach hinten geschleudert wird.

Wenn man davon ausgeht, dass der Kraftstoß die selbe Zeit andauert, wie die Kugel im Lauf beschleunigt wird, lässt sich über
v = a * t die Bremsbeschleunigung des Gewehres ausrechnen.

Über F = m * a berechnet man dann den Kraftstoß.

Das wäre jedenfalls mein Ansatz, womöglich gibt es auch noch andere.

Man könnte z.B. auch die Beschleunigungskraft auf die Kugel berechnen und dann nach actio = reactio mit dem Kraftstoß auf das Gewehr gleichsetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten