Frage von sanora223, 46

Entspricht die dortige Schachstellung einer bekannten berühmten Partie am Anfang von "Liebesgrüße aus Moskau" (James Bond)?

Der geniale Denker beendet und gewinnt diese Partie mit nur einem weiteren Zug, nachdem er erfährt, dass sein Kommen dringend erforderlich ist. Alle Anwesenden scheinen von dem Zug völlig überrascht zu sein.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wolfgang1956, 35

Nein, sie entspricht nicht ganz der Partie Spassky – Bronstein, was man auch ergooglen könnte: http://www.netschach.de/Partie/b33-Spasski-vs-Bronstein

Kommentar von sanora223 ,

Aha, dann ist diese Ähnlichkeit aber sicher gewollt, denn im Film hat weiß sogar einen ähnlichen Namen (Kronsteen). Übrigens, wie hast du das gegoogelt, die Stellung eingegeben?

Kommentar von wolfgang1956 ,

Einfach mal „partie liebesgrüße aus moskau“ eingegeben … :-)

Kommentar von sanora223 ,

Danke, übrigens auch für die für mich neue Vokabel "ergooglen". Ich versuch's gleich mal:

"Der Quizkandidat hatte sich sein umfangreiches Wissen zuvor redlich ergooglet."

"Die Witwe hatte das Glück, sich einen akzeptablen neuen Mann ergooglen zu können."

Kommentar von wolfgang1956 ,

Schade, dass ich für das Wort „ergooglen“ kein „©“ geltend machen kann ?!

Kommentar von wolfgang1956 ,

Danke für die HA!

Antwort
von Hillermann, 28

Im Film wird De4 gezogen. 
Jeder normale Spieler hätte von dem Abzugschach profitiert. Also Springer von F7 schlägt Läufer E5 mit Abzugschach durch den Läufer auf der weißen Linie B3 stehend. 

Kommentar von sanora223 ,

Aha, vielen Dank. Es wirkt im Film nämlich so, als würde weiß sich für hochüberlegen halten und seinen Gegner quasi nur zum Spaß (und ohne dessen Erkennen seiner ausweglosen Stellung) noch eine Weile kämpfen lassen, mit der Option, das Spiel jederzeit mit Gewinn  beenden zu können.

Antwort
von sanora223, 27

Hab den Link vergessen:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten