Entspricht der Faktor der Verlängerung der Halbwertzeit bei der Zeitdilatation auch der generellen Zeitdilatation?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Zeitdilatation muss alles gleichermaßen betreffen, d.h. alle Uhren, ob biologisch, chemisch, elektrisch oder mechanisch, müssen "im bewegten Zustand" um denselben Faktor langsamer gehen als "im ruhenden".

Wäre dem nämlich nicht so, so könnte man anhand des relativen Unterschieds zwischen verschiedenen Uhren-Typen feststellen, dass man sich überhaupt bewegt.

Die Relativitätstheorie (in diesem Fall reicht die Spezielle, da die Bewegung als geradlinig-gleichförmig angenommen werden kann und Gravitationsfelder keine wesentliche Rolle spielen) beruht aber gerade auf dem Prinzip, dass man dies nicht kann, nämlich Galileis (!) Relativitätsprinzip.

Ihm zufolge ist alle Bewegung relativ, will heißen, die Aussage "ich bewege mich mit derundder Geschwindkeit" hat überhaupt nur relativ zu einen Körper oder wenigstens einen abstrakten Bezugsrahmen Sinn, und in zwei relativ zueinander bewegten Koordinatensystemen gelten identische Naturgesetze.

Da diese absolut, d.h. unabhängig vom Bewegungszustand des verwendeten Bezugsrahmens sind, könnte es auch "Absolutheitsprinzip" heißen.

Galilei konnte so erklären, wieso wir den Eindruck haben, die Erde stehe still, obwohl sie sich bewegt, und zwar sogar ziemlich schnell.

Die Lichtausbreitung isotrop (d.h. in alle Richtungen) mit c wurde erst im 19. Jahrhundert als Naturgesetz erkannt, als u.a. Maxwell und Hertz Licht als elektromagnetische Wellen identifizierten, deren Existenz und Ausbreitung mit c aus den Grundgesetzen der Elektrodynamik folgt. Als etwas, das unmittelbar aus Naturgesetzen folgt, muss sie nämlich gleichfalls ein Naturgesetz sein und Galileis Relativitätsprinzip unterliegen, wenn dieses denn überhaupt streng gelten sollte. Und es gab keinen experimentellen Hinweis auf Abweichungen vom Relativitätsprinzip. Daher muss die Lichtgeschwindigkeit im materiefreien Raum in jedem Bezugsrahmen und in jeder Richtung den Betrag c haben, und die gesamte SRT folgt daraus.

Deshalb müssen alle Uhren gleich langsam gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung