Entschuldigung gefälscht und erwischt, was nun:(?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich würde in jedem Fall das Gespräch mit der Lehrerin suchen und ihr deine / eure Situation erklären. Sag ihr, dass du einsiehst, dass es ein Fehler war und du die Entschuldigung nachreichst. Abwarten auf das, was evtl kommt (blauer Brief oder so) würde ich nicht machen. Wenn du aktiv wirst, kannst du vielleicht erreichen, dass du mit einem "blauen Auge" davon kommst. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man Konsequenzen. Du solltest mit deiner Lehrerin ein Gespräch suchen, ebenso mit deinem Vater. Kann mir nicht vorstellen, dass sie dir das einfach (so gesehen Urkundenfälschung) so durchgehen lässt und dein Vater davon nix mitbekommt. Also, Karten offen auf den Tisch, mit beiden reden und so was einfach nicht mehr machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja genauso wie du gesagt hast. Das Gespräch mit der Lehrerin suchen, ist deine einzige Option. Biete an die Entschuldigung (natürlich im original) nachzureichen. Erkläre ihr warum du sie gefälscht hast und sag du willst es wieder gut machen und sowas kommt nie wieder vor... bla bla, halt was man so sagt. Wenn die Lehrerin kein Verständnis dafür hat und trotzdem einen Brief schreibt, dann musst du die Sache wohl ausbaden. Kannst ja vorher mit deinem Vater reden, so schlimm ist die Sache nun auch nicht, du hast ja keinen erschossen. Wir wurden alle dabei schonmal erwischt ;-), alle haben es überlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten setzt du dich mal mit der Lehrerin zusammen (wenn es geht mit deinem Vater) und schilderst ihr das familiäre Problem. Schließlich kannst du dafür ja nichts. Dennoch kann man deshalb auch keine Entschuldigen fäschen... Ich denke das das Gespräch mit der Lehrerin schon einiges bewirken wird.

Aber abwarten und gucken was passiert wäre wohl in deiner Lage noch blöder als es jetzt schon ist ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Vater wird gestresst werden wenn er davon erfährt. Und er wird es Erfahren!
Wie alt bist du? 14 oder älter? Dann kommt noch ein Verfahren wegen Urkundenfälschung auf dich zu. Deine Lehrerin oder Rektor muss das zur Anzeige bringen. Könnte auch sein, dass du einen Eintrag in deine Schulakte bekommst.
Kann nur sagen:
Dumm gelaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde deiner Lehrerin die Situation erklären und am besten nächtes mal schon BEVOR du irgendeine Unterschrift fälscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit Deiner Lehrerin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schule wird auf jeden Fall deinen Vater benachrichtigen. Genaugenommen ist das was du gemacht hast Urkundenfälchung und eine Straftat. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girschdien
16.11.2015, 15:31

Gefälschte Entschuldigung wegen Fehlens in der Schule nur Bagatelle

Entwarnung gibt Dr. h.c. Rüdiger Deckers für Schüler. Der Rechtsanwalt ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Strafrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV). „Zunächst wäre zu prüfen, ob der Schüler strafmündig ist. Das gilt erst ab dem 14. Lebensjahr. Fälscht der Schüler die Unterschrift seiner Eltern, um sein Fehlen in der Schule zu entschuldigen, würde die Staatsanwaltschaft von geringer Schuld ausgehen und den Fall wahrscheinlich wegen Geringfügigkeit einstellen.“, so Deckers. Derlei Delikte würden als Bagatellen gehandelt.

https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/strafrecht-polizei/666/was-droht-bei-einer-urkundenfaelschung/

0

Rede mit deiner Lehrerin sei offen und ehrlich wenn sie merken das du lügst wirds nicht besser und sie wirds schon verstehn mach dir keinen Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?