Frage von boruto1, 30

Entscheidungen/Ziele?

Ich kann irgendwie keine Entscheidungen treffen ich Grübel dann richtig viel darüber so das es mir schlecht geht und ich mich zurückziehen muss ich kriege dann noch mehr Ideen zu dem Thema mein Kopf platzt dann und habe Angst Ziele zu setzen oder Verantwortung zuübernehmen ....

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psychologie, 9

Hallo Boruto1,

versuche es mal damit: Du sagst Dir immer, es ist besser eine Entscheidung zu treffen, auch wenn sie sich im Nachhinein mal als falsch erweisen sollte, als keine Entscheidung zu treffen.

Mache Dir am besten eine Liste mit Pro und Contra, schlafe eine Nacht drüber und treffe am nächsten Tag eine Entscheidung. Wenn Du so vorgehst, hast Du quasi einen Termin vor Augen und es kommt nicht mehr zum Grübeln.

Viel Erfolg

Antwort
von DirkRoman, 3

Um gute Entscheidungen zu treffen ist es wichtig, die Faktenlage zu checken und Informationen zusammenzutragen sowie sein Bauchgefühl mit einzubeziehen. Allerdings muss man natürlich auch den Mut haben, eine Entscheidung zu fällen. Manche Menschen haben auch Angst vor dem Erfolg bzw. Fehler zu begehen. Bei Dir hört es sich an, als wenn eventuell unbewusste psychische Blockaden existieren, die Dich daran hindern zu entscheiden. Auf Youtube existiert ein gutes Video, um diese Blockaden besser identifizieren zu können:

LG Dirk Roman

Antwort
von staffilokokke, 14

Grübeln allein bringt nicht so viel. Erstelle eine Liste von Deinen Zielen.
Dann solltest Du darüber nachdenken, welche Ziele machbar sind, und welche Hirngespinste. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten