Frage von 64leok, 25

Entscheidung zwischen Ausbildung und Studium (Chemie)?

Ich befinde mich gerade in dem Bewerbungsverfahren zur Chemielaborantin bei der Bayer AG. Im Sommer 2017 werde ich voraussichtlich mein Abitur haben. Aus Erfahrungsberichten weiß ich, dass eine Ausbildung vor dem Studium mehr Sicherheit im späteren Arbeitsleben garantiert. Nun stellt sich mir die Frage: 1. soll ich als erstes die Ausbildung machen und danach/ im Anschluss Studieren 2. oder an der Uni Chemie studieren ?

Bei beiden Wegen habe ich Unsicherheiten: Beim 1. Weg wäre die private Finanzierung des Studiums nach der Ausbildung nicht möglich falls mir die Bayer AG dieses Studium nicht finanzieren sollte. Beim 2. Weg, was ist wenn mein NC im Abi zu schlecht für die Uni ist, oder mein vollendetes Studium/ Master/ Doktor (der Chemie) nicht gut genug sind, dass mich die Bayer AG nimmt.

p.s.: Danke schon mal im Voraus für schnelle Antworten oder Erfahrungen =)

Antwort
von czecx, 14

Ich kenne Dich nicht, deshalb nimm meine Antwort bitte nicht zu ernst. Die Ausbildung, sicherer Job danach bei trotzdem möglichen Aufstiegschancen. Du hast sehr schnell schon Berufserfahrung und das ist super für die eigene Entwicklung. Und Du wirst keine hochnäsige Akademikerin, die sich überschätzt (;

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community