Frage von SvenHannewald, 124

Entscheidung für PS starkes Auto?

Hallo liebe Gutefrage.net Mitglieder!

Ich fahre seit 4 Jahren eine Yamaha FZ1 mit 150 PS. Mir hat dieses Bike immer sehr viel Spaß gemacht. Leider hat mich vorige Woche ein PKW übersehen und mich mit ca. 40 kmh verammt. Nun bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich auf kein Motorrad mehr aufsteige.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem neuen Hobby. Ich dachte da an ein Auto mit ca. 210-230 PS.

Nun zu meiner Frage: Kann man auch mit so einem Auto seinen Spaß haben oder macht ein Motorrad wirklich so viel mehr Spaß?

Ich bin euch für eure Hilfe sehr dankbar.

LG Sven Hannewald

Antwort
von RefaUlm, 59

Hol dir einen Toyota GT86 bzw Subaru BRZ! Mehr Fahrspaß bekommst du nirgends für das Geld! Der 2 Liter Boxer hat 200PS bei gerade mal 1.2 Tonnen,  driftfähiger Hinterrad Antrieb mit Sperre, dreht bis 7.500 Umdrehungen und fühlt sich auf der Rennstrecke genauso wohl wie auf kurvigen Landstraßen 😎

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 12

Klar können Autos Spaß machen, schon wegen der wesentlich höheren Kurvengeschwindigkeit. Auf die Nordschleife geh ich auch nur noch mit dem Auto.

Dass du selbst mit 230 PS noch Lichtjahre vom Leistungsgewicht der FZ entfernt bist, muss dir natürlich klar sein, aber in dem Bereich geht schon ein wenig. Aber dann mach doch lieber Nägel mit Köpfen und stell' dir einen M3 oder AMG C-Klasse hin oder zur Not auch den entsprechenden Audi. Oder wenn dir vor dem pubertären Spoiler nicht graut, Mitsubishi Lancer Evo / Subaru WRX STI. Die kann man alle auch ganz brav im Alltag fahren, ohne dass sie einem zu sehr auf den Sack gehen, vielleicht mit leichten Abstrichen beim letzten Subaru.

Subaru hat damals übrigens auch sehr geile Trackdays in Deutschland veranstaltet, weiß garnicht ob es die noch gibt.

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 35

Denkst du echt du kannst uns so verarschen?

Meinst ein Typ der über Monate hinweg so kurriose Fragen stellt wie du fällt nicht auf ?

Und jetzt willst du uns so ein Märchen auftischen? Du ? Ne FZ1? Seit 4 Jahren?  Komm, geh wo anders spielen. 

Antwort
von margrue, 34

Also ich denke Motorrad und Auto sind zwei vollkommen unterschiedliche Fahrgefühle, jedoch kann man auch in einem entsprechenden Auto viel Spaß haben.

Da auch mir das Motorradfahren zu gefährlich ist, hab ich mir direkt ein Cabrio gekauft um trotzdem noch dieses "Freiheitsgefühl" zu erleben und sicherer unterwegs zu sein.

Empfehlen würde ich Dir einen Roadster (Zweisitzer) - da kommt ein sportlicheres Fahrgefühl auf wie in einem viersitzigen Cabrio. Weiß ja nicht wie groß Dein Budget ist, aber ich denke mit einem BMW Z 4 oder Porsche Boxster kann man nichts falsch machen. Einfach mal bei mobile.de suchen und im Versicherungsvergleichsrechner das Auto berechnen. Bedenke aber bitte auch, dass die Unterhaltskosten (Benzin, Reparatur usw.) sicher teurer sind wie bei einem Motorrad.

Antwort
von Mario1177, 37

Rein von der Beschleunigung her wirst du kaum etwas leistbares mit vier Rädern finden, das wie eine 150 PS FZ1 fährt.

Dazu kommt noch, dass ein Motorrad ein ganz anderes Kurvengefühl und Fahrgefühl mitbringt.

Ich bin aus ähnlichem Grund auf Enduros umgestiegen und fahre jetzt hauptsächlich kleinste und eng befahrene Straßen. Das Tempo ist niedriger, der Verkehr ist geringer und man ist so weniger gefährlich und gemütlicher unterwegs. Macht mir genauso viel Spaß wie früher das Landstraßen fahren.

Antwort
von Ysosy, 70

Das kann man nicht vergleichen. Mit einem Auto fährt man, mit dem Verkehr. Mit dem Motorrad fährt man. Man kann mit einem Auto, nicht an der Ampel vor fahren. Man kann auch nicht durch den Stau. Man kann nicht eben 2-3 Autos auf einer Geraden überholen und dabei auf der Gestrichelten Linie fahren, wenn Gegenverkehr kommt.

Und das sind nur die Verkehrsbedingten Vorteile. Der Fahrspaß eines Motorrads ist gänzlich anders als in einem Auto. Die Freiheit, der Wind, der regen.. :-(, die Kurven, das Pendeln, das Präzise fahren... Um der Beschleunigung gleich zu kommen, braucht es schon ein Auto mit 400PS oder mehr.

Aber ein Auto hat auch seine Vorteile. Man kann besser einkaufen, man ist nicht der witterung ausgesetzt, man ist Sicherer... äh es gibt bestimmt noch mehr :-)

Kommentar von all1gataZ ,

Aber Motorradfahren macht halt mehr spaß ;)

Antwort
von MalaStreams, 74

Autos machen auch viel spaß!

Der Honda Integra Type R (Typ DC2) hat satte 190 PS, sehr sehr GEIL

Antwort
von Ladiesmann, 20

Wie wäre es mit einem Porsche Cayman oder einem BMW 6 er Baureihe e63

Kommentar von RefaUlm ,

Vor allem der BMW ist wirklich nur für's geradeaus fahren geeignet, ich denke mal, er will eher was leichtes, agiles...

Kommentar von Effigies ,

Der will nur spielen.

schau dir mal seine anderen Fragen an. Der hat einfach ned alle Latten am Zaun und nervt hier seit Monaten mit völlig kurriosen Fragen.

Kommentar von Ladiesmann ,

Effiges du hast recht er verarscht uns nur er hat keine anderen Hobbys

Expertenantwort
von ams26, Community-Experte für Auto, 58

Es ist halt ein Unterschied vom Fahrgefühl.Auf einem Motorrad,ist man halt immer näher am Geschehen.Aber ja klar.Autos machen auch sehr viel Spaß.Hier wäre wohl was mit Turboaufladung zu empfehlen,jedenfalls was mit Turbobums.

Antwort
von mavhappy, 57

Hi Sven,

du kannst die Leistung sehr schlecht miteinander vergleichen. 

Aber prinzipiell kann man in Autos meines Erachtens genauso viel Spaß haben. 

Denke da an John Cooper Works mit Chip auf ca. 260-270 PS. 

Oder nen Nissan 350/370 Z (eventuell optimiert von nismo).

Oder einen Audi TTS, natürlich immer eine Frage deines finanziellen Rahmens! 

Grüsse

Antwort
von annokrat, 61

ich fahr motorrad wegen der fahrphysik, die mich schon immer fasziniert hat. deshalb kann mir ein auto, egal welches, kein vergleichbares spassgefühl vermitteln.

annokrat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community