Frage von lionfurz, 28

Entlohnung bei Ferienpraktikum bzw Ferienjob?

Ich bin 17 Jahre alt, Schüler und werde in den kommenden (Oster-)Ferien als Elektroniker in einer Nutzfahrzeugwerkstatt tätig sein. Der dortige Beauftragte war der Meinung ich soll pro Tag 8 Stunden arbeiten. Insgesamt sind es 8 Arbeitstage wegen Karfreitag/Ostermontag

Nun zu meinen Fragen:

Wie viel Stundenlohn kann ich mit dem Betreuer aushandeln?

Wie lange darf ich mit 17 Jahren arbeiten (Stunden/Tag) und in welcher Zeit (also nicht von 0-6 Uhr usw. meine ich)?

Muss ich das Einkommen versteuern?

Danke im Vorraus für Antworten. :)

Antwort
von EUWdoingmybest, 28

Ok ich weiß nicht zu allem eine Antwort, aber wenn es ein Praktikum ist, dann muss er dir theoretisch gar kein Geld geben. Könntest ihm aber sagen, falls das zutrifft, dass du ihm ja tatsächlich einiges an Arbeit abnimmst, wie ein 450Euro Jobber und deswegen du eher an 8 Euro wegen Mindestlohn gedacht hast und dann kannst gucken wie weit er geht.

Versteuern musst du nichts unter 450 Euro. Und was ich weiß, ist dass du, wenn du überhaupt nach 0 Uhr arbeiten darfst, normalerweise ein Zuschlag bekommst. Das setzt aber auch ein vertragliches Arbeitsverhältnis voraus.

Antwort
von SaintSinner, 27

Ich gehe davon aus, dass du aus Deutschland bist, ja?
(Österreich wäre anders)

Als (Ferial-)Praktikant müsste man dir nichts zahlen. Also 2 Möglichkeiten:
1. Nimm was du kriegen kannst und sei froh.
2. Frag ob du mehr bekommen kannst (zb.: 50€)

Wenn er sagt pauschal(netto) würde das heißen, dass du die 250 auf die Pfote bekommst und Ende. Weder Steuern (die dich direkt treffen würden/bereits abgezogen vom Betrieb) noch bekommst du extra was für die Feiertage.

Nachdem du nicht volljährig bist (ich weiß es nicht  mehr ganz genau, bitte frag dazu jemanden anders nochmal) darfst du von 22:00- !hier VERMUTE ich 5:00 oder etwas in der Nähe

Ich hoffe helfen gekonnt zu haben ;P

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community