Frage von Tnc61, 74

Enthemmes Sexualverhalten nach jahrelanger Extrembelastung?

Ich habe ein extrem enthemmes Sexualverhalten entwickelt um diesen inneren Druck abzubauen der bei mir entstanden ist, durch jahrelanges leiden. Doch leider ist es so, dass nachdem Ich z.B. masturbiere es mir erheblich besser geht, aber schon nach einer kurzen Zeit dieser psychische Druck noch extremer wird. Wenn Ich allerdings den Druck nicht abbaue, belastet mich das auch extrem.

Was soll Ich tun? Psychologetermin hab Ich in 1 Monat.. Ist das schon ein Anzeichen auf Borderline? Weil das ganze angefangen hat als Ich 13 war (vor 5 Jahren und habe so schlimme Sachen (für mich schlimm) erlebt, dass Ich sozial isoliert bin, kaum noch in der Lage bin mit Menschen zu reden (weil es unglaublich viel Kraft benötigt), innerlich extremen psychischen Druck habe, innere Unruhe, das Gefühl den Verstand zu verlieren und Ich versuche permanent Abstand zu meinen Gefühlen zu halten, teilweise fühle Ich mich komplett emotionslos. Ich habe keine einzige Sekunde in der Ich mich wirklich erholen kann und das seit Jahren. Bin stark gereizt gegenüber jedem, geistig immer abwesend und aggressiv. ich bin stark verbittert, habe viel Hass in mir wegen allem was mir passiert ist und habe auch teilweise sozial große Ängste entwickelt (phobie). selbstmordgedanken habe ich permanent doch habe nie die kraft dazu

Antwort
von Peter33333, 37

Halte durch...Es gibt extrem wirksame Medikamente die ein helfen können...z.B
dämpfen klassische SSRI nicht nur Angst und Sorgen sondern man hat auch viel weniger Lust auf Sex. Benzos können einem Ruhe geben und Psychotherapie einen Stabilisieren...nicht aufgeben! Hilfe suchen!

Antwort
von aask1000, 42

Ich kann dich verstehen, mir ging es früher auch so. Was du brauchst ist eine Möglichkeit um Stress abzubauen, zB. Sport, Yoga usw, weil wenn du das nicht machst dann geht es dir immer schlechter.Google mal Stressabbau oder besser schaue dir Youtube-Videos an, da werden Tipps gegen, so kannst du vielleicht einfacher mit Stress umgehen.

Eine andere Möglichkeit wäre (solange du noch auf den Termin warten musst) deine Gefühle in ein Tagebuch zu schreiben um dir besser klar zu werden, wann du was fühlst und was genau deinen Druck auslöst.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Krat! :-)

Kommentar von aask1000 ,

gegeben*, Kraft*

Antwort
von Seanna, 41

Dein Sexualverhalten hat mit Borderline nicht das Geringste zu tun. Ist auch kein Anzeichen darauf.

Antwort
von ischdem, 9

du brauchst eine permanente "Begleitung" Psychotherapie - Verahltenstherapei die dich stützt in deinem Leben und gute Freunde die dir nicht nach dem Mund reden...

und einen Menschen der dich besonders "liebtT

MANCHAL AUCH EIN GEBET AN EINEN GOTT AN DEN DU GALUBST

UNABHÄNGIG VON MENSCHEN

take care + God bless you always+++

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community